Crostini mit Favecreme und Radieschentatar

Wie gemacht fürs Apéro: Knackige Radieschen auf cremigen Bohnen und knusprigem Brot. Fehlt eigentlich nur noch ein Glas Weisswein!

Crostini mit Favecreme und Radieschentatar
Zutaten
Zubereitung

Zutaten

FÜR 4 PERSONEN

Zutatenliste versenden

Schicken Sie sich die Zutaten für Crostini mit Favecreme und Radieschentatar zu.

Ihre Zutatenliste wurde erfolgreich versendet. Viel Freude beim Kochen!

Bitte überprüfen Sie Ihre E-Mail-Adresse!

Recaptcha check was failed! Please, reload the page and try again.

  • 800 g frische Fave in den Hülsen, ergibt ca. 200 g ausgelöst
  • Salz
  • 1/2 unbehandelte Zitrone
  • 1 Esslöffel Crème fraîche 35%
  • schwarzer Pfeffer aus der Mühle
  • 100 g Radieschen
  • 1/2 Bund Kerbel
  • 1 Teelöffel süsser Senf
  • 1 Esslöffel Olivenöl
  • 8–12 Scheiben Baguette oder Pagnol-Brot
Einkaufsliste senden
FÜR DEN KLEINHAUSHALT

2 Personen: Zutaten halbieren.

n diesem Rezept wird das italienische Gemüse eher mitteleuropäisch gewürzt. Statt Kerbel und Crème fraîche kann man auch Basilikum und Olivenöl für das Püree verwenden.

Nährwert

Pro Portion
  • 106 kKalorien
  • 443 kJoule
  • 3g Eiweiss
  • 4g Fett
  • 12g Kohlenhydrate
Erschienen in
  • 05 | 2021, S. 31

Zubereitung

Schritt 1

In einer Pfanne Wasser aufkochen.

Schritt 2

Inzwischen die Hülsen der Fave aufbrechen und die Bohnenkerne herauslösen. Das kochende Wasser salzen und die Favebohnen darin 8−10 Minuten kochen lassen. In ein Sieb abschütten und kalt abschrecken. Anschliessend die dicke Haut der Bohnenkerne entfernen; am besten schlitzt man die Haut dazu mit dem Fingernagel ein und kann sie dann relativ einfach entfernen.

Schritt 3

Die gelbe Schale der Zitronenhälfte fein abreiben und den Saft auspressen. Die Favebohnen mit der Zitronenschale, 2 Teelöffeln Saft und der Crème fraîche in einen hohen Becher geben und fein pürieren. Das Püree mit Salz und Pfeffer würzen.

Schritt 4

Die Radieschen rüsten. Die Knollen zuerst in Scheiben, dann in Streifen und anschliessend in kleine Würfel schneiden. Den Kerbel fein hacken.

Schritt 5

Den restlichen Zitronensaft mit dem Senf, Salz und Pfeffer verrühren, dann nach und nach das Öl unterschlagen. Die Radieschen mit dem Kerbel untermischen und das Tatar abschmecken.

Schritt 6

Vor dem Servieren den Backofen auf 220 Grad vorheizen. Die Brotscheiben auf dem Rost etwa 5 Minuten knusprig rösten.

Schritt 7

Die Brotscheiben mit der Favecreme bestreichen und das Radieschentatar darauf verteilen. Die Crostini sofort servieren.