Eier im Weck-Glas mit Rucola und Ricotta

Wenn beim Brunch viele delikate Dinge auf den Tisch kommen, dürfen auch die Eier für einmal etwas ausgefallener sein.

Zutaten
Zubereitung

Zutaten

Ergibt 6 Portionen

Zutatenliste versenden

Schicken Sie sich die Zutaten für Eier im Weck-Glas mit Rucola und Ricotta zu.

Ihre Zutatenliste wurde erfolgreich versendet. Viel Freude beim Kochen!

Bitte überprüfen Sie Ihre E-Mail-Adresse!

Einkaufsliste senden

Nährwert

Pro Portion
  • 166 kKalorien
  • 694 kJoule
  • 1g Kohlenhydrate
  • 10g Eiweiss
  • 13g Fett
Erschienen in
  • 11 | 2013, S. 44

Zubereitung

Schritt 1

Den Backofen auf 180 Grad vorheizen. Etwa 1 Liter Wasser aufkochen.

Schritt 2

Den Rucola kurz kalt spülen, dann gut trockenschleudern oder auf einem Küchentuch trockentupfen. Den Rucola in Streifen schneiden. Mit dem Olivenöl, Salz und Pfeffer würzen. In 6 kleine Weck-Gläser oder andere ofenfeste Förmchen füllen.

Schritt 3

Den Ricotta durch ein feines Sieb streichen und mit wenig Salz sowie Cayennepfeffer würzen. Jeweils 1 Esslöffel Ricotta auf den Rucola geben. 1 Ei aufschlagen und darübergeben. Mit etwas Parmesan bestreuen.

Schritt 4

Die Gläser in eine grosse feuerfeste Form stellen und diese im 180 Grad heissen Ofen auf die mittlere Rille geben. So viel kochendes Wasser in die Form giessen, dass die Gläser etwa 2 cm hoch im Wasser stehen. Die Eier bei 180 Grad 12–15 Minuten stocken lassen; das Eigelb soll innen noch flüssig sein. Dann die Förmchen vorsichtig aus dem Wasserbad heben – am besten mit einem Metallspachtel – und wenn nötig mit einem Deckel oder etwas Alufolie decken, falls man die Eier warm halten möchte.

Werden die Eier nach dem Garen nicht sofort serviert, sollte man beim Stehenlassen einberechnen, dass sie noch nachgaren; also lieber etwas weniger lange im Ofen lassen.