Forellenfilets mit dreierlei Nüssen
Für dieses Gericht brauchen wir Forellenfilets ohne Haut. Denn diese würde unter der köstlichen Mandelpanade und der Nussmischung nur stören.
Forellenfilets mit dreierlei Nüssen
25
Minuten
Forellenfilets mit dreierlei Nüssen
Eigenschaften
Lactosearm

ZUBEREITUNG

1
Den Ofen auf 80 Grad vorheizen und eine Platte sowie 2 Teller mitwärmen.
2
Die Mandelblättchen mittelfein hacken – sie dürfen etwas gröber sein als gemahlene Mandeln. In einen tiefen Teller geben.
3
Die Pistazien und die Baumnüsse eher grob hacken. Die Petersilie fein hacken. Diese 3 Zutaten in einer kleinen Schüssel mischen und beiseitestellen.
4
Die Forellenfilets mit den Fingern nach Gräten abtasten und diese wenn nötig mit einer Pinzette entfernen. Die Filets je nach Grösse halbieren oder dritteln. Beidseitig mit Salz und Pfeffer würzen. Etwas Mehl in ein kleines feines Sieb geben und die Fischfilets sparsam damit bestäuben.
5
In einen weiteren tiefen Teller das Ei gut verquirlen. Die Forellenfilets zuerst im Ei wenden, dann in den Mandeln wälzen.
6
In einer beschichteten Bratpfanne die Hälfte der Butter (1 Esslöffel) erhitzen. Die Forellenfilets darin beidseitig insgesamt 2−2½ Minuten goldgelb braten. Herausnehmen und auf die vorgewärmte Platte geben. Die restliche Butter in die Pfanne geben, die beiseitegestellte Nuss-Petersilien-Mischung beifügen, aufschäumen lassen und mit wenig Zitronensaft abschmecken. Sofort über die Forellenfilets verteilen und servieren. Als Beilage passen Salzkartoffeln oder gedünsteter Spinat.

Nährwert

Pro Portion

36 g Eiweiss
48 g Fett
2 g Kohlenhydrate
591 g kKalorien

Zutaten

2 Für 2 Personen
1 Esslöffel Pistazienkerne
0.5 Bund Petersilie glatt
ca. 300 g Forellenfilets ohne Haut, siehe Einleitung
Salz, schwarzer Pfeffer aus der Mühle
Mehl zum Bestäuben
1 Ei
2 Esslöffel Butter
1−2 Teelöffel Zitronensaft
Zutaten per E-Mail senden

Nährwert

Pro Portion

36 g Eiweiss
48 g Fett
2 g Kohlenhydrate
591 g kKalorien