Gebratene Spargeln mit Pinienkernen und Tomaten

Ein Frühlingsgericht in Grün, dass besonders gut schmeckt, wenn man vor dem Servieren zerkrümelten Feta darüberstreut.

Fertig in 25 Minuten
Zutaten
Zubereitung

Zutaten

Für 4 Personen

Zutatenliste versenden

Schicken Sie sich die Zutaten für Gebratene Spargeln mit Pinienkernen und Tomaten zu.

Ihre Zutatenliste wurde erfolgreich versendet. Viel Freude beim Kochen!

Bitte überprüfen Sie Ihre E-Mail-Adresse!

Einkaufsliste senden
Dazu passt

Italienisches Weissbrot oder Bratkartoffeln.

Für den Kleinhaushalt

2 Personen: Zutaten halbieren.
1 Person: Zutaten vierteln.

Nährwert

Pro Portion
  • 184 kKalorien
  • 769 kJoule
  • 8g Eiweiss
  • 13g Fett
  • 8g Kohlenhydrate
Erschienen in
  • 05 | 2016, S. 60

Zubereitung

Schritt 1

Die Spargelenden um gut ⅓ kürzen, die Stangen je nach Frische und Qualität im hinteren Teil schälen. Die Spargeln in etwa 4 cm lange Stücke schneiden.

Wildeisen Kochschule
Spargel-ABC
Schritt 2

Die Cherrytomaten halbieren und die Schnittflächen mit Salz sowie Pfeffer würzen. Die Frühlingszwiebeln rüsten und mitsamt schönem Grün in feine Ringe schneiden. Den Rucola waschen, trockenschleudern und grob hacken.

Schritt 3

In einer trockenen Bratpfanne ohne Fettzugabe die Pinienkerne bei mittlerer Hitze goldgelb rösten. Auf einem Teller beiseitestellen.

Schritt 4

Das Öl in die Bratpfanne geben und erhitzen. Die Spargeln beifügen, mit Salz und Pfeffer würzen und bei guter Mittelhitze unter gelegentlichem Wenden 5–7 Minuten knapp bissfest braten. Die Frühlingszwiebeln und die Tomaten dazugeben und nur 1–2 Minuten erhitzen. Den Rucola untermischen und zusammenfallen lassen. Wenn nötig mit Salz und Pfeffer abschmecken.

Schritt 5

Die Spargeln auf vorgewärmten Tellern anrichten und mit den Pinienkernen bestreuen.

Die gebratenen Spargeln schmecken auch gut, wenn man jede Portion mit 1 Esslöffel Crème fraîche garniert. Andernfalls macht man es wie die Italiener: zum Essen mit etwas kräftigem Olivenöl beträufeln – eine einfache, aber wunderbare Würze.