Gedämpfter Fisch mit Rouille

Das Geheimnis liegt in der Rouille, einer pikanten mayonnaise-ähnlichen Sauce, welche traditionell zur Bouillabaisse gereicht wird: Diese Variante wird mit dem aromatischen geräucherten Knoblauch zubereitet.

Gedämpfter Fisch mit Rouille
Fertig in 35 Minuten
Zutaten
Zubereitung

Zutaten

Für 4 Personen

Zutatenliste versenden

Schicken Sie sich die Zutaten für Gedämpfter Fisch mit Rouille zu.

Ihre Zutatenliste wurde erfolgreich versendet. Viel Freude beim Kochen!

Bitte überprüfen Sie Ihre E-Mail-Adresse!

Recaptcha check was failed! Please, reload the page and try again.

  • 1 Briefchen Safranfäden
  • 1 Esslöffel Wasser
  • 100 g Peperoni rot, grilliert, aus dem Glas
  • 5 Knoblauch Zehen, geräuchert
  • 50 g Baguette oder Pain paillasse
  • 1 dl Fischfond oder Gemüsebouillon (1)
  • 4/5 dl Olivenöl
  • Salz, schwarzer Pfeffer aus der Mühle
  • Chilipulver
  • 4 Fischfilets ohne Haut, z.B. Dorsch, Zander oder Wolfsbarsch, je ca. 180 g
  • 2 Esslöffel Zitronensaft
  • 4 dl Fischfond oder Gemüsebouillon (2)
Einkaufsliste senden
FÜR DEN KLEINHAUSHALT

2 Personen: Zutaten halbieren. 1 Person: Zutaten vierteln, aber die Hälfte der Rouille zubereiten. Der Rest hält sich im Kühlschrank etwa 1 Woche.

Nährwert

Pro Portion
  • 425 kKalorien
  • 1778 kJoule
  • 37g Eiweiss
  • 25g Fett
  • 12g Kohlenhydrate
Erschienen in
  • 03 | 2021, S. 35

Zubereitung

Schritt 1

Die Safranfäden in einem kleinen Schälchen mit einem kleinen Löffel zerreiben und mit dem Wasser verrühren. Die Peperoni abtropfen lassen und würfeln. Den Knoblauch schälen. Das Brot klein würfeln.

Schritt 2

In einer Pfanne die erste Portion Fischfond oder Bouillon (1) mit dem Knoblauch aufkochen, dann zugedeckt 5 Minuten leise kochen lassen. Die Pfanne vom Herd ziehen und das Brot in die Flüssigkeit geben. Kurz stehen lassen, bis das Brot weich ist.

Schritt 3

Das eingeweichte Brot mit den Peperoni, dem Safran und dem Knoblauch fein pürieren, dann nach und nach das Olivenöl langsam in ganz dünnem Faden einfliessen lassen und weiter pürieren. Die Sauce mit Salz und Chilipulver abschmecken.

Schritt 4

Die Fischfilets kalt spülen und auf Küchenpapier trockentupfen. Die Filets mit dem Zitronensaft beträufeln, mit Salz und Pfeffer würzen und nebeneinander in einen Siebeinsatz legen. Die zweite Portion Fischfond oder Bouillon (2) in eine weite Pfanne geben und erhitzen. Den Siebeinsatz hineinsetzen und die Fischfilets im Dampf 8–10 Minuten garen. Man kann den Fisch auch im Steamer dämpfen, in diesem Fall entfällt Fischfond oder Bouillon.

Schritt 5

Die Fischfilets auf vorgewärmten Tellern anrichten und mit der Rouille servieren.

Dazu passen Kartoffeln oder knuspriges Weissbrot.