Hausgemachtes Knäckebrot

Hausgemachtes Knäckebrot
Zutaten
Zubereitung

Zutaten

Ergibt etwa 20 Stück

Zutatenliste versenden

Schicken Sie sich die Zutaten für Hausgemachtes Knäckebrot zu.

Ihre Zutatenliste wurde erfolgreich versendet. Viel Freude beim Kochen!

Bitte überprüfen Sie Ihre E-Mail-Adresse!

Einkaufsliste senden
Vorbereiten

Die Knäckebrote sind in einer luftdicht verschliessbaren Dose 2–3 Wochen haltbar. So lange im Voraus können sie auch vorbereitet werden, obwohl die Knäckebrote frisch oder nur ein paar Tage alt am besten munden. Sollten die Knäckebrote einmal nicht mehr ganz knusprig sein, kurz im Ofen aufbacken.

Nährwert

Pro Portion
  • 168 kKalorien
  • 702 kJoule
  • 17g Kohlenhydrate
  • 4g Eiweiss
  • 9g Fett
  • 5 ProPoints
Erschienen in
  • 4 | 2011, S. 32

Zubereitung

Schritt 1

Sonnenblumenkerne, beide Mehlsorten, Mohn, Salz und Backpulver in eine Schüssel geben. Rapsöl und Wasser beifügen und alles von Hand oder mit der Maschine während 1–2 Minuten zu einem glatten Teig kneten. Den Teig mit einem feuchten Tuch decken und 30 Minuten ausquellen und ruhen lassen.

Schritt 2

Den Ofen auf 180 Grad Umluft vorheizen.

Schritt 3

Den Teig auf etwas Mehl 3 mm dünn ausrollen. Etwas ruhen lassen, damit sich der Teig entspannen kann und sich beim Zuschneiden nicht verzieht. Den Teig mit einer Gabel sehr gut einstechen und anschliessend in Portionen schneiden: entweder in Rechtecke von 7 x 12 cm oder in Kreise von etwa 12 cm Durchmesser. Teigreste können ohne Weiteres noch 1- bis 2-mal ausgerollt werden; damit sie sich beim Backen jedoch nicht allzu stark verziehen, den Teig dazwischen unbedingt kurz ruhen lassen.

Schritt 4

Die zugeschnittenen Teigstücke auf ein mit Backpapier belegtes Blech geben, dünn mit Wasser bestreichen und mit Sesam bestreuen.

Schritt 5

Die Knäckebrote im auf 180 Grad vorgeheizten Ofen auf der mittleren Rille 15–20 Minuten backen; sollten die Knäckebrote noch nicht knusprig sein, die Temperatur auf 100 Grad reduzieren und die Brote nochmals 5–10 Minuten backen. Auskühlen lassen.

Das Knäckebrot lässt sich bestens auf Vorrat zubereiten. Zudem kann man es nach Belieben variieren, sei es mit Kürbiskernen, Leinsamen usw., aber auch fein gehackte Dörrfrüchte können in den Teig eingearbeitet werden. Die Dörrfrüchte geben jedoch Feuchtigkeit ab, weshalb die Knäckebrote nach ein paar Tagen weich werden.