Hauspastete

Hauspastete
Zutaten
Zubereitung

Zutaten

Ergibt 2 kleine Pasteten

Zutatenliste versenden

Schicken Sie sich die Zutaten für Hauspastete zu.

Ihre Zutatenliste wurde erfolgreich versendet. Viel Freude beim Kochen!

Bitte überprüfen Sie Ihre E-Mail-Adresse!

Teig
  • 120 g Butter
  • 3 Esslöffel Oel
  • 1 1/2 dl Wasser
  • 1 Esslöffel Weissweinessig
  • 1 Teelöffel Salz
  • 1 Eigelb
  • 450 g Mehl
Füllung
  • 1 Zwiebel klein
  • 1 Bund Petersilie glattblättrig
  • 1 Esslöffel Butter
  • 100 g Schinken am Stück
  • 300 g Kalbsbrät
  • 300 g Kalbsleberwurst
  • 2 Esslöffel Pistazien
  • 1 Eiweiss
  • 1 Eigelb
Zum Fertigstellen
Einkaufsliste senden
Haltbarkeit

Kühl aufbewahrt etwa 5 Tage.

Erschienen in
  • 12 | 2009, S. 40

Zubereitung

Schritt 1

Für den Teig in einer kleinen Pfanne die Butter bei mässiger Hitze schmelzen lassen. Vom Feuer nehmen. Öl, Wasser, Essig und Salz beifügen und verrühren, bis sich das Salz aufgelöst hat. Zuletzt das Eigelb unterschlagen.

Schritt 2

Das Mehl in eine Schüssel geben und in der Mitte eine Vertiefung eindrücken. Die Buttermischung hineingiessen und alles rasch zuerst mit dem Gummischaber, dann von Hand zu einem glatten Teig verarbeiten. In Klarsichtfolie gewickelt 1 Stunde kühl stellen.

Schritt 3

Für die Füllung die Zwiebel schälen und sehr fein hacken. Die Petersilie ebenfalls fein hacken. In einer beschichteten Bratpfanne die Butter erwärmen und die Zwiebel sowie die Petersilie darin 2–3 Minuten dünsten. Etwas abkühlen lassen.

Schritt 4

Allfälligen Fettrand des Schinkens entfernen und den Schinken klein würfeln. In eine Schüssel geben. Kalbsbrät, Kalbsleberwurst, Pistazien und Zwiebeln beifügen und alles gut mischen.

Schritt 5

Den Teig in 4 Portionen teilen. Die ersten beiden Portionen zu je 1 etwa 5 mm dicken Teigrechteck von 9 x 25 cm auswallen. Die beiden Streifen auf ein mit Backpapier belegtes Blech legen. Je die Hälfte der Fleischmasse etwa 8 cm hoch auf den beiden Teigböden verteilen, dabei soll auf allen Seiten ein Rand von etwa 2 cm frei bleiben. Diesen mit Eiweiss bestreichen. Die restlichen beiden Teigportionen gleich lang, aber deutlich breiter und dünner auswallen. Sorgfältig über die Fleischmassen legen. Die Ränder auf etwa 1 1/2 cm Breite zurückschneiden und gegen innen aufrollen. Mit dem Stiel einer Gabel gut andrücken. Auf der Oberseite der Pasteten in der Mitte ein Loch von etwa 1 cm Durchmesser als Dampfabzug ausstechen. Die Öffnung mit einer Teigrosette umlegen.

Schritt 6

Die beiden Pasteten mit Eigelb bestreichen, dann 30 Minuten kühl stellen.

Schritt 7

Den Backofen auf 220 Grad vorheizen.

Schritt 8

Die Pasteten im 220 Grad heissen Ofen auf der zweituntersten Rille etwa 35 Minuten backen. Herausnehmen und vollständig auskühlen lassen.

Schritt 9

Die Sulze nach Anleitung auf der Packung zubereiten, jedoch einen Teil des Wassers durch 1 dl Portwein ersetzen. Auf Handwärme abkühlen lassen, dann durch das Dampfloch in die Pasteten füllen. Falls die Pasteten kleine Löcher aufweisen, diese zuerst mit weicher Butter zukleben, damit die Sulze nicht ausfliesst. Die Pasteten mindestens 2 Stunden kühl stellen.