Käsespätzli mit Wurzelgemüsestreifen und gerösteten Zwiebeln

Spätzli schmecken immer! Vor allem mit gerösteten Zwiebeln, feinem Gemüse und viel, viel Käse.

Zutaten
Zubereitung

Zutaten

Für 4 Personen

Zutatenliste versenden

Schicken Sie sich die Zutaten für Käsespätzli mit Wurzelgemüsestreifen und gerösteten Zwiebeln zu.

Ihre Zutatenliste wurde erfolgreich versendet. Viel Freude beim Kochen!

Bitte überprüfen Sie Ihre E-Mail-Adresse!

Einkaufsliste senden
Dazu passt

Blattsalat.

Für den Kleinhaushalt

2 Personen: Die Zutaten halbieren, für den Spätzliteig 1 ganzes Ei und 1 Eigelb verwenden.

Nährwert

Pro Portion
  • 560 kKalorien
  • 2343 kJoule
  • 26g Eiweiss
  • 20g Fett
  • 66g Kohlenhydrate
Erschienen in
  • 03 | 2016, S. 30

Zubereitung

Schritt 1

In einer Schüssel das Mehl mit 1 Teelöffel Salz mischen. Die Eier und das Mineralwasser dazugeben und mit den Knethaken des Handrührgerätes zu einem eher zähflüssigen Teig mischen. Den Teig zugedeckt bei Zimmertemperatur etwa 30 Minuten ruhen lassen.

Schritt 2

Inzwischen das Rüebli, den Sellerie und die Pastinake schälen. Zuerst der Länge nach in dünne Scheiben, dann in feine, etwa zündholzlange Streifen schneiden. Den Gruyère entrinden und fein reiben.

Schritt 3

In einer Bratpfanne 1 Esslöffel Butter erwärmen. Die Gemüsestreifen beifügen, mit Salz und Pfeffer würzen und bei mittlerer Hitze unter Rühren etwa 5 Minuten bissfest braten. Beiseitestellen.

Schritt 4

Den Backofen auf 180 Grad vorheizen. Eine feuerfeste Form mit etwas Butter ausstreichen.

Schritt 5

Für die Spätzlizubereitung in einer grossen Pfanne reichlich Wasser aufkochen und salzen. Mit Hilfe des Spätzlisiebes den Teig direkt in das kochende Wasser schaben. Die Spätzli aufkochen und so lange auf kleinem Feuer ziehen lassen, bis sie an die Oberfläche steigen. Mit einer Schaumkelle herausheben, kurz kalt abschrecken und gut abtropfen lassen.

Schritt 6

Die Spätzli, das Gemüse und den Gruyère lagenweise in die vorbereitete Form schichten, mit Spätzli und Käse abschliessen.

Schritt 7

Die Spätzli im 180 Grad heissen Ofen auf der mittleren Rille etwa 20 Minuten überbacken.

Schritt 8

Währenddessen die Zwiebeln schälen und in feine Ringe schneiden. In einer Bratpfanne die restliche Butter (2 Esslöffel) erhitzen. Die Zwiebelringe bei mittlerer Hitze weich und leicht braun braten. Zuletzt leicht salzen.

Schritt 9

Zum Servieren die Zwiebeln auf die Spätzli geben.

Selbst gemacht schmecken Spätzli besonders gut und sind mit Hilfe eines Spätzlisiebes auch einfach herzustellen. Wenn es aber trotzdem einmal schneller gehen muss, kann man auf fertige frische Spätzli aus dem Kühlregal zurückgreifen. Diese in kochendem Salzwasser nur kurz erwärmen, dann mit den übrigen Zutaten in die Form schichten und in den Backofen schieben.