Lachs mit Kräuterkruste und Gemüsevinaigrette

Schnell, gesund und eifach, aber doch so lecker.

Fertig in 30 Minuten
Zutaten
Zubereitung

Zutaten

Für 2 Personen

Zutatenliste versenden

Schicken Sie sich die Zutaten für Lachs mit Kräuterkruste und Gemüsevinaigrette zu.

Ihre Zutatenliste wurde erfolgreich versendet. Viel Freude beim Kochen!

Bitte überprüfen Sie Ihre E-Mail-Adresse!

Vinaigrette:
Einkaufsliste senden

Nährwert

Pro Portion
  • 803 kKalorien
  • 3359 kJoule
  • 41g Eiweiss
  • 63g Fett
  • 16g Kohlenhydrate
Erschienen in
  • 07-08 | 2016, S. 70

Zubereitung

Schritt 1

Den Backofen auf 180 Grad vorheizen. Den Boden einer Gratinform leicht bebuttern.

Schritt 2

Das Toastbrot dünn entrinden und fein hacken. Die Kräuter ebenfalls hacken. Beides in eine kleine Schüssel geben. Den Doppelrahmfrischkäse, die weiche Butter sowie etwas Salz und Pfeffer beifügen und alles gut mischen.

Schritt 3

Das Lachsfilet kurz kalt spülen, auf Küchenpapier trocken tupfen, in 2 gleichmässige Stücke schneiden und beidseitig mit Salz und Pfeffer würzen. In die vorbereitete Form legen. Die Kräuterpaste gleichmässig auf dem Lachs verteilen.

Schritt 4

Den Lachs im 180 Grad heissen Ofen auf der mittleren Rille 15–18 Minuten backen.

Schritt 5

Inzwischen den ungeschälten Zucchetti in sehr kleine Würfel schneiden. Die Peperoni halbieren, entkernen und ebenfalls klein würfeln. Beides mit der Bouillon in eine kleine Pfanne geben, aufkochen und nur gerade knapp 2 Minuten kochen lassen. Abschütten, dabei die Bouillon auffangen und ½ dl abmessen. In einem hohen Becher beiseitestellen. Das Gemüse in eine Schüssel geben.

Schritt 6

Die Tomaten waagrecht halbieren, entkernen und klein würfeln. Zum übrigen Gemüse geben.

Schritt 7

Essig, Öl und Senf zur Bouillon im Becher geben und mit dem Stabmixer zu einer Sauce mixen. Mit Salz und Pfeffer abschmecken. Über das Gemüse geben, alles sorgfältig mischen und wenn nötig nachwürzen.

Schritt 8

Den Lachs auf vorgewärmten Tellern anrichten, mit der Gemüsevinaigrette umgiessen und mit Basilikumblättchen garnieren. Sofort servieren.

Man sollte beim Herrichten des Lachses grosszügig sein und die manchmal recht fetten Seitenränder abschneiden sowie allfällige braungraue Stellen auf der Oberseite entfernen, denn sie schmecken tranig. Die manchmal recht grossen Preisunterschiede beim Lachs machen nicht nur seine Herkunft aus, sondern auch, wie gut er vom Fischhändler präpariert wurde.