Lammrückenfilet an Rosmarinjus

Zutaten
Zubereitung

Zutaten

Für 4-5 Personen

Zutatenliste versenden

Schicken Sie sich die Zutaten für Lammrückenfilet an Rosmarinjus zu.

Ihre Zutatenliste wurde erfolgreich versendet. Viel Freude beim Kochen!

Bitte überprüfen Sie Ihre E-Mail-Adresse!

  • 2 Bund Petersilie
  • 1 Zweig Rosmarin
  • 80 g Butter
  • 40 g Paniermehl
  • 1 Esslöffel Senf grobkörnig
  • Salz, Pfeffer schwarz, aus der Mühle
  • 4 Stück Lammrückenfilet
Rosmarinjus
  • 2 dl Kalbsfond oder Hühnerbouillon
  • 3 dl Rotwein
  • 1 dl Portwein rot
  • 6 Stück Rosmarinzweige
  • 80 g Butter
  • Salz, schwarzer Pfeffer
Einkaufsliste senden
Für den Kleinhaushalt

2-3 Personen: Zutaten halbieren.

Nährwert

Pro Portion
  • 477 kKalorien
  • 1995 kJoule
  • 9g Kohlenhydrate
  • 26g Eiweiss
  • 31g Fett
Erschienen in
  • 03 | 2005, S. 80

Zubereitung

Schritt 1

Die Petersilie fein hacken; es soll etwa 3 Esslöffel ergeben. Die Rosmarinnadeln abzupfen und ebenfalls fein hacken. Mit der Butter, dem Paniermehl, dem Senf sowie etwas Salz und Pfeffer in ein Schüsselchen geben und mit einer Gabel alles gut mischen.

Schritt 2

Die Lammrückenfilets mit Salz und Pfeffer würzen. Die Kräuter-Butter-Paste auf der Oberseite jedes Filets ausstreichen. Die Filets in eine Gratinform oder auf ein Backblech legen. Wichtig: Sie dürfen einander nicht berühren.

Schritt 3

Für den Jus Kalbsfond oder Bouillon, Rotwein, Portwein sowie 5 Rosmarinzweige in eine Pfanne geben und auf grossem Feuer auf knapp 1 dl einkochen lassen. Die Rosmarinzweige entfernen.

Schritt 4

Den Backofen mindestens 10 Minuten auf 230 Grad vorheizen.

Schritt 5

Die Lammrückenfilets in die Mitte des Ofen geben und bei 230 Grad etwa 10 Minuten rosa braten; kleinere Filets haben nur 8 Minuten, grosse Stücke etwa 12 Minuten Bratzeit.

Schritt 6

Vom restlichen Rosmarinzweig die Nadeln abzupfen und fein hacken. Zur Saucenreduktion geben, diese aufkochen und die Butter in Flocken beifügen. Die Sauce mit Salz und Pfeffer würzen.

Schritt 7

Die Lammrückenfilets aus dem Ofen nehmen und kurz zugedeckt stehen lassen, damit sich der Fleischsaft verteilen kann. Dann in Scheiben schneiden, auf vorgewärmten Tellern anrichten und mit Rosmarinjus umgiessen.