Luzerner Lebkuchen

Dieser Lebkuchen wird nicht auf dem Blech, sondern in einer Springform gebacken. Mit einem Klecks Schlagrahm schmeckt er besonders gut.

Luzerner Lebkuchen
Zutaten
Zubereitung

Zutaten

Ergibt etwa 16 Stück

Zutatenliste versenden

Schicken Sie sich die Zutaten für Luzerner Lebkuchen zu.

Ihre Zutatenliste wurde erfolgreich versendet. Viel Freude beim Kochen!

Bitte überprüfen Sie Ihre E-Mail-Adresse!

Zum Fertigstellen:
  • 2 Esslöffel Birnel (Birnenhonig)
Einkaufsliste senden
Haltbarkeit

In Folie gewickelt hält sich der Luzerner Lebkuchen etwa 1 Woche frisch. Geschmacklich wird er immer besser und intensiver.

Nährwert

Pro Portion
  • 260 kKalorien
  • 1087 kJoule
  • 44g Kohlenhydrate
  • 4g Eiweiss
  • 6g Fett
Erschienen in
  • 10 | 2012, S. 61

Zubereitung

Schritt 1

Ein Wähenblech oder eine Springform von 26 cm Durchmesser ausbuttern und mit Mehl bestäuben. Kühl stellen. Den Backofen auf 180 Grad vorheizen.

Schritt 2

In einer Schüssel die Crème fraîche glatt rühren. Birnenhonig, Schnaps und Zucker beifügen.

Schritt 3

Orangeat und Zitronat sehr fein hacken. Zur Crème fraîche geben und Anis, Zimt, Muskat, Nelkenpulver und Salz unterrühren.

Schritt 4

Mehl und Backpulver mischen und dazusieben. Die Milch beifügen und alles zu einem weichen Teig rühren.

Schritt 5

Den Lebkuchen im 180 Grad heissen Ofen auf der untersten Rille 40–45 Minuten backen.

Schritt 6

Am Ende der Backzeit in einer kleinen Pfanne den Birnenhonig erwärmen.

Schritt 7

Den Lebkuchen aus dem Ofen nehmen. Sofort die noch heisse Oberfläche des Lebkuchens mit dem Birnenhonig bestreichen; dadurch erhält er einen leichten Glanz. Vollständig erkalten lassen.

Der Luzerner Lebkuchen hat mit einem gewöhnlichen Lebkuchen wenig zu tun, wird er doch in einer Springform gebacken, in Stücke geschnitten und wie ein normaler Kuchen serviert. Oft kombiniert man dazu Schlagrahm oder bestreicht ihn mit Butter.