Mais-Kartoffel-Suppe mit Frühlingszwiebel-Crostini

Suppen gehen auch als alleinige Mahlzeit durch. Besonders wenn sie aus so nahrhaften Zutaten wie Kartoffeln und Mais bestehen.

Fertig in 25 Minuten
Zutaten
Zubereitung

Zutaten

Für 2 Personen

Zutatenliste versenden

Schicken Sie sich die Zutaten für Mais-Kartoffel-Suppe mit Frühlingszwiebel-Crostini zu.

Ihre Zutatenliste wurde erfolgreich versendet. Viel Freude beim Kochen!

Bitte überprüfen Sie Ihre E-Mail-Adresse!

Einkaufsliste senden

Nährwert

Pro Portion
  • 601 kKalorien
  • 2514 kJoule
  • 17g Eiweiss
  • 25g Fett
  • 72g Kohlenhydrate
Erschienen in
  • 03 | 2015, S. 55

Zubereitung

Schritt 1

Die Kartoffeln schälen und klein würfeln. Die Frühlingszwiebeln rüsten und mitsamt Grün in feine Ringe schneiden. ⅔ der Frühlingszwiebeln beiseitestellen.

Schritt 2

In einer mittleren Pfanne die erste Portion Olivenöl (1) erhitzen. Darin das restliche Drittel der Frühlingszwiebeln andünsten. Kartoffeln, Milch und Bouillon beifügen. Von den Maiskörnern ⅓ beiseitestellen, den Rest zur Suppe geben. Die Lorbeerblätter dem Rand entlang leicht einreissen, dann ebenfalls beifügen. Die Suppe zugedeckt 10 Minuten kochen lassen.

Schritt 3

Inzwischen in einer weiteren Pfanne die zweite Portion Olivenöl (2) erhitzen und die beiseitegestellten Frühlingszwiebeln darin etwa 4 Minuten weich dünsten. Wieder beiseitestellen.

Schritt 4

Die Baguettescheiben im Toaster leicht braun rösten. Die gedünsteten Frühlingszwiebeln darauf verteilen.

Schritt 5

Die Lorbeerblätter aus der Suppe entfernen. Die Crème fraîche zur Suppe geben und diese mit dem Stabmixer möglichst fein pürieren. Die beiseitegestellten Maiskörner beifügen, die Suppe nochmals aufkochen und mit Salz und Piment d'Espelettes oder Paprika abschmecken. Den Schnittlauch mit einer Schere in Röllchen darüberschneiden. Die Suppe anrichten und mit den Frühlingszwiebel- Crostini servieren.

Suppen sind praktische und meistens schnell zubereitete Gerichte. Und wenn man sie mit den passenden Begleitern versieht, auch eigenständige Mahlzeiten. Noch unkomplizierter als die Zubereitung der Frühlingszwiebel-Crostini ist das Aufbacken eines Knoblauch-Baguettes oder das Bestreichen der gerösteten Brötchen mit einem gekauften Pesto.