Reiberdatschi

Diese Kartoffelpuffer lassen sich sehr vielfältig, mit allerlei Beilagen kombinieren.

Fertig in 25 Minuten
Zutaten
Zubereitung

Zutaten

FÜR 4–6 PERSONEN

Zutatenliste versenden

Schicken Sie sich die Zutaten für Reiberdatschi zu.

Ihre Zutatenliste wurde erfolgreich versendet. Viel Freude beim Kochen!

Bitte überprüfen Sie Ihre E-Mail-Adresse!

  • 1 kg festkochende Kartoffeln
  • 1 mittlere Zwiebel
  • 2 Eigelb
  • 1 Teelöffel getrockneter Majoran
  • Salz, schwarzer Pfeffer aus der Mühle
  • frisch geriebene Muskatnuss
  • 3–4 Esslöffel Bratbutter
Einkaufsliste senden

Die knusprigen kleinen Kartoffelküchlein, Kartoffelpuffer, wie die Deutschen sie nennen, sind in München ein beliebtes Essen für die Herbst- und Wintermonate. Nicht zuletzt auch wegen der vielen Kombinationsmöglichkeiten der Beilagen: Traditionell werden sie mit Sauerkraut oder als süsse Variante mit Apfelkompott serviert. Aber auch ein Pilz- oder Fleischragout, gedünstetes Gemüse oder Rauchlachs und Crème fraîche passen gut dazu.

Nährwert

Pro Portion
  • 263 kKalorien
  • 1100 kJoule
  • 11g Fett
  • 33g Kohlenhydrate
  • 6g Eiweiss
Erschienen in
  • 09 | 2018, S. 81

Zubereitung

Schritt 1

Die Kartoffeln schälen. Etwa ½ der Kartoffeln auf einer feinen Raffel, den Rest auf einer Röstiraffel reiben. Die Kartoffeln in ein Sieb geben und etwas ausdrücken. Gut abtropfen lassen.

Schritt 2

Die Zwiebel schälen und sehr fein hacken.

Schritt 3

Die Kartoffeln mit der Zwiebel, den Eigelben und dem Majoran in eine Schüssel geben. Die Masse mit Salz, Pfeffer und Muskatnuss kräftig würzen und sehr gut mischen.

Schritt 4

Den Backofen auf 100 Grad vorheizen.

Schritt 5

In einer beschichteten Bratpfanne gut ½ der Bratbutter erhitzen. Portionenweise aus der Kartoffelmasse kleine, flache Küchlein formen, in die Pfanne geben und auf jeder Seite 5–6 Minuten knusprig goldbraun braten; wenn nötig zwischendurch etwas Bratbutter nachgeben. Die Reiberdatschi ungedeckt im 100 Grad heissen Backofen warm stellen, bis alle Küchlein gebacken sind.