Rhabarber-Bananen-Crumble

Zutaten
Zubereitung

Zutaten

Für 4–6 Personen

Zutatenliste versenden

Schicken Sie sich die Zutaten für Rhabarber-Bananen-Crumble zu.

Ihre Zutatenliste wurde erfolgreich versendet. Viel Freude beim Kochen!

Bitte überprüfen Sie Ihre E-Mail-Adresse!

Crumble
  • 100 g Butter weich, gesalzen
  • 50 g Zucker
  • 100 g Mehl
  • 50 g Mandeln gemahlen geschält
  • Vanilleglace ersatzweise Vanillesauce; nach Belieben
Einkaufsliste senden

Nährwert

Pro Portion
  • 346 kKalorien
  • 1447 kJoule
  • 41g Kohlenhydrate
  • 4g Eiweiss
  • 18g Fett
  • 9 ProPoints
Erschienen in
  • 5 | 2011, S. 53

Zubereitung

Schritt 1

Den Rhabarber rüsten und in 2 cm lange Stücke schneiden.

Schritt 2

In einer vorgewärmten Pfanne den Rhabarber mit dem Zucker und der Zimtstange 1– 2 Minuten andünsten. Den Apfelsaft dazugiessen und den Rhabarber darin bissfest vorkochen.

Schritt 3

Die Banane schälen und in Scheiben schneiden. Zum Rhabarber geben, die Zimtstange entfernen und das Kompott in eine Gratinschale oder in 4 ofenfeste Portionenförmchen verteilen.

Schritt 4

Für die Crumble Butter, Zucker, Mehl und geriebene Mandeln zwischen den Fingern zu einem bröseligen Teig reiben. Über den Rhabarber verteilen.

Schritt 5

Den Rhabarber im auf 180 Grad vorgeheizten Ofen auf der mittleren Rille 30 Minuten überbacken. Lauwarm oder kalt, nach Belieben mit einer Vanillesauce oder Vanilleglace, servieren.

Crumble bedeutet zu Deutsch Krümel. Nicht nur mit einer krümeligen Streuselmasse lässt sich ein Crumble überbacken, auch Müeslimischungen, süsse Brotwürfel (Brioche) oder gewürfeltes Biskuit eignen sich dazu. Eine Vanillesauce oder Glace dazu serviert, rundet das Ganze ab.