Rigatoni mit Lamm und Rotweinzwiebeln

Pasta con Carne – zwei Klassiker auf einem Teller. Die heimlichen Stars in diesem Rezept sind die Rotweinzweibeln.

Fertig in 45 Minuten
Zutaten
Zubereitung

Zutaten

Für 4 Personen

Zutatenliste versenden

Schicken Sie sich die Zutaten für Rigatoni mit Lamm und Rotweinzwiebeln zu.

Ihre Zutatenliste wurde erfolgreich versendet. Viel Freude beim Kochen!

Bitte überprüfen Sie Ihre E-Mail-Adresse!

  • 2 Zweige Rosmarin
  • 1/4 Bund Thymian
  • 400 g Lammrückenfilets
  • 200 g Zwiebeln rot
  • 1 Knoblauchzehe
  • 1 Esslöffel Rosinen
  • 2 Esslöffel Balsamico
  • Salz
  • Pfeffer aus der Mühle
  • 2 Esslöffel Olivenöl
  • 30 g Tomatenpüree
  • 2 dl Rotwein
  • 3 dl Rindsfond oder Bouillon
  • 400 g Rigatoni siehe Rezept-Tipp
  • nach Belieben geriebener Sbrinz oder Pecorino
Einkaufsliste senden
Für den Kleinhaushalt

2 Personen: Zutaten halbieren, 2 dl Rindsfond oder Bouillon verwenden.
1 Person: Zutaten vierteln, 1½ dl Rindsfond oder Bouillon verwenden.

Nährwert

Pro Portion
  • 586 kKalorien
  • 2451 kJoule
  • 36g Eiweiss
  • 9g Fett
  • 81g Kohlenhydrate
Erschienen in
  • 05 | 2016, S. 23

Zubereitung

Schritt 1

Die Rosmarinnadeln und die Thymianblättchen von den Zweigen zupfen und fein hacken.

Schritt 2

Die Lammrückenfilets in Würfel von etwa 2 x 2 cm schneiden und mit den Kräutern mischen.

Schritt 3

Die Zwiebeln schälen, halbieren und in feine Streifen schneiden. Den Knoblauch schälen und fein hacken.

Schritt 4

Die Rosinen fein hacken und in einer Tasse mit dem Balsamico mischen.

Schritt 5

Die Lammwürfel mit Salz und Pfeffer würzen. In einer Bratpfanne das Olivenöl kräftig erhitzen. Das Fleisch in 2 Portionen jeweils nur gerade 1½ Minuten kräftig anbraten; soll innen noch gut rosa sein. Sofort auf einen Teller geben.

Schritt 6

Im Bratensatz die Zwiebeln und den Knoblauch andünsten, dabei leicht Farbe annehmen lassen. Das Tomatenpüree beifügen und kurz mitrösten. Rotwein und Fond oder Bouillon dazugiessen, die Rosinen mit dem Balsamico beifügen und alles 10 Minuten offen kochen lassen, bis die Sauce leicht bindet.

Schritt 7

Inzwischen für die Teigwaren reichlich Salzwasser aufkochen. Die Rigatoni bissfest garen.

Schritt 8

Die Sauce mit Salz und Pfeffer würzen. Das angebratene Lammfleisch beifügen und nur noch ganz kurz gut heiss werden lassen. Die Rigatoni in ein Sieb abschütten, dann sofort mit der Sauce mischen. In vorgewärmten tiefen Tellern anrichten und nach Belieben mit etwas Sbrinz oder Pecorino bestreuen.

Rigatoni sind dicke, kurze Röhrennudeln mit einer gerippten Oberfläche. Anders als Penne haben sie gerade Enden und einen grösseren Durchmesser. Ersetzen kann man sie jedoch sehr gut durch Penne oder andere, eher robuste Pastasorten wie Tube oder Makkaroni.