Rüebli-Tatar

Mit Mascarpone und Crème fraîche cremig verfeinert und gut gewürzt können auch Rüeblii zu einem Tatar werden.

Zutaten
Zubereitung

Zutaten

Für 4 Personen

Zutatenliste versenden

Schicken Sie sich die Zutaten für Rüebli-Tatar zu.

Ihre Zutatenliste wurde erfolgreich versendet. Viel Freude beim Kochen!

Bitte überprüfen Sie Ihre E-Mail-Adresse!

Einkaufsliste senden

Nährwert

Pro Portion
  • 229 kKalorien
  • 958 kJoule
  • 11g Kohlenhydrate
  • 7g Eiweiss
  • 16g Fett
Erschienen in
  • 12 | 2008, S. 106

Zubereitung

Schritt 1

Die Rosinen unter heissem Wasser gründlich spülen. In ein kleines Schüsselchen geben und mit dem Sherry beträufeln. Etwa 30 Minuten ziehen lassen.

Schritt 2

Die Rüebli schälen, der Länge nach in dünne Scheiben, dann in feine Streifen und schliesslich in kleine Würfelchen schneiden.

Schritt 3

Die Frühlingszwiebeln rüsten. Das Weiss der Zwiebeln fein hacken, das schöne Grün in feine Streifchen schneiden. Einige schöne Basilikumblättchen für die Garnitur beiseitelegen. Restliche Basilikumblätter fein hacken. Die Eier schälen und klein würfeln.

Schritt 4

In einer mittleren Schüssel Mascarpone, Crème fraîche, Zitronensaft, Currypulver, Worcestershiresauce, Salz und Pfeffer verrühren. Rüebli, Frühlingszwiebeln, gehackten Basilikum, Eier und die gut abgetropften Rosinen untermischen. Das Tatar wenn nötig mit Salz und Pfeffer abschmecken.

Schritt 5

Zum Anrichten jeweils einen Ausstechring auf einen Teller setzen, mit Rüebli-Tatar füllen, dann den Ring sorgfältig entfernen. Das Rüebli-Tatar mit dem beiseitegelegten Basilikum garnieren.