Spargel-Rüebli-Curry

Weisse Spargeln schmecken in diesem fleischlosen Gericht besonders gut, aber man kann natürlich auch grüne verwenden.

Fertig in 25 Minuten
Zutaten
Zubereitung

Zutaten

Für 2 Personen

Zutatenliste versenden

Schicken Sie sich die Zutaten für Spargel-Rüebli-Curry zu.

Ihre Zutatenliste wurde erfolgreich versendet. Viel Freude beim Kochen!

Bitte überprüfen Sie Ihre E-Mail-Adresse!

Einkaufsliste senden
Dazu passt

Basmatireis.

Nährwert

Pro Portion
  • 338 kKalorien
  • 1414 kJoule
  • 6g Eiweiss
  • 25g Fett
  • 18g Kohlenhydrate
Erschienen in
  • 05 | 2016, S. 68

Zubereitung

Schritt 1

Die Spargelenden um gut ⅓ kürzen, die Stangen grosszügig schälen. Die Rüebli ebenfalls schälen und dicke Exemplare längs halbieren. Beide Gemüse schräg in etwa 1,5 cm lange Stücke schneiden.

Wildeisen Kochschule
Spargel-ABC
Schritt 2

Die Zwiebel schälen und klein würfeln. Den Ingwer und die Knoblauchzehe schälen, beides fein reiben und mischen.

Schritt 3

In einer mittleren Pfanne die Butter erhitzen. Die Zwiebel darin glasig dünsten. Dann die Spargeln und Rüebli beifügen und kurz mitdünsten. Die Ingwer-Knoblauch-Mischung dazugeben, das Currypulver darüberstäuben und alles noch 1 Minute weiterdünsten. Dann die Kokosmilch dazugiessen. Das Curry zugedeckt 8–10 Minuten leise kochen lassen.

Schritt 4

Inzwischen die Petersilienblätter abzupfen und nur grob schneiden.

Schritt 5

Wenn das Gemüse bissfest ist, die Sauce mit Salz und wenig Zitronensaft abschmecken. Die Petersilie darüberstreuen.

Findet man junge Bundrüebli, kann man diese ungeschält, nur unter kaltem Wasser kurz abgebürstet, brauchen. Schöne Blätter nicht wegwerfen, sie können anstelle der Petersilie verwendet werden.