Stachelbeercake mit Lavendel

Zum feinen Duft des Lavendels passen neben roten Stachelbeeren auch Himbeeren, Aprikosen, Nektarinen oder Pfirsiche.

Zutaten
Zubereitung

Zutaten

Ergibt etwa 20 Stück

Zutatenliste versenden

Schicken Sie sich die Zutaten für Stachelbeercake mit Lavendel zu.

Ihre Zutatenliste wurde erfolgreich versendet. Viel Freude beim Kochen!

Bitte überprüfen Sie Ihre E-Mail-Adresse!

  • 400 g Stachelbeeren rot
  • 1 Teelöffel Lavendelblüten getrocknet oder etwa 4 Rispen frische Lavendelblüten
  • 200 g Zucker
  • 250 g Butter weich
  • 1 Teelöffel Vanillepaste oder 0.5 Teelöffel Vanillepulver
  • 1 Prise Salz
  • 2 Eier
  • 180 g Joghurt nature
  • 400 g Mehl
  • 100 g Weizenstärke, z.B. Epifin
  • 1 Teelöffel Backpulver
Zum Fertigstellen:
Einkaufsliste senden

Nährwert

Pro Portion
  • 243 kKalorien
  • 1016 kJoule
  • 4g Eiweiss
  • 11g Fett
  • 31g Kohlenhydrate
Erschienen in
  • 07-08 | 2016, S. 79

Zubereitung

Schritt 1

Den Backofen auf 180 Grad vorheizen. Eine Cakeform von etwa 30 cm Länge grosszügig ausbuttern und mit etwas Mehl ausstäuben. Kühl stellen.

Schritt 2

Von den Stachelbeeren den Blüten- und Stielansatz entfernen.

Schritt 3

In einem Mörser den Lavendel mit 50 g Zucker fein zerreiben.

Schritt 4

In einer Schüssel die Butter mit dem Lavendelzucker, dem restlichen Zucker (150 g), der Vanillepaste oder dem Vanillepulver sowie dem Salz mit dem Handrührgerät oder in der Küchenmaschine 5 Minuten aufschlagen, bis die Masse fast weiss ist.

Schritt 5

In einer Schüssel die Eier mit dem Joghurt glatt rühren. Dann diese Mischung nach und nach unter die Buttermasse schlagen.

Schritt 6

Das Mehl mit der Weizenstärke sowie dem Backpulver mischen und zur Butter-Eier-Creme sieben. Mit einem Gummispachtel untermischen. Zuletzt die Beeren sorgfältig unterziehen. Den Teig in die vorbereitete Form füllen.

Schritt 7

Den Stachelbeercake im 180 Grad heissen Ofen auf der zweituntersten Rille etwa 70 Minuten backen. Dann aus dem Ofen nehmen und 10 Minuten in der Form stehen lassen. Anschliessend auf eine Platte stürzen und vollständig erkalten lassen. Vor dem Servieren mit Puderzucker bestreuen.

Zum feinen Duft des Lavendels passen neben roten Stachelbeeren auch Himbeeren, Aprikosen, Nektarinen oder Pfirsiche. Diese sind eine gute Alternative ausserhalb der kurzen Stachelbeersaison.