Dörrbohnen

Dörren war früher für grüne Bohnen eine beliebte Konservierungsmethode, welche heute etwas in Vergessenheit geraten ist. Dörrbohnen sind aber nach wie vor klassische Beilage einer Berner Platte. Sie sind reich an pflanzlichem Eiweiss, Vitamin C, Vitamin K, Folsäure, Kalium, Kalzium und Magnesium. Zudem enthalten sie einen hohen Anteil an Nahrungsfasern (etwa. 25 g/100 g), weshalb sie bei empfindlichen Personen gerne Blähungen verursachen. Um dies zu vermeiden, kochen sie verdauungsfördernde Gewürze wie beispielsweise Bohnenkraut mit.