Haselnuss

Haselnuss

Wie aromatisch Haselnüsse sind, auch gemahlene, hängt nicht zuletzt davon ab, wann sie geschält wurden und wie lange sie im Regal des Lebensmittelgeschäftes lagen. Haselnüsse enthalten nämlich bis zu 60 Prozent Öl, das unter Einfluss von Sauerstoff schnell ranzig wird; deshalb unbedingt auf die Haltbarkeitsdauer auf der Packung achten. Hat man ganze Nüsse im Vorrat und sollte diese wegen ihres Ablaufdatum aufbrauchen, mahlt man sie am besten im Cutter fein und verwendet sie – z.B. zusammen mit Mandeln oder anderen Nusskernen - für einen Kuchen.

Es empfiehlt sich zudem, die Haselnüsse nach dem Einkauf in der Originalpackung im Tiefkühlfach aufzubewahren.

Foto: © istockphoto.com

Beim Rösten von Haselnüssen- was ihr Aroma intensiviert - muss man darauf achten, dass sie nicht verbrennen.