Strassburg City-Trip Redaktion KOCHEN

Reisen

Strassburg City-Trip

Bienvenue à Strasbourg!

Ah, das Elsass! Wer denkt da nicht gleich an malerische Weinberge, romantische mittelalterliche Städtchen und eine als legendär geltende Küche?! Wem aber die Zeit fehlt, diesen sagenumwobenen Landstrich zu erkunden, sollte am besten einfach nach Strassburg reisen. Denn auch hier locken mittelalterliche Fachwerkhäuser, verwinkelte Gassen, das Flüsschen Ill mit seinen Kanälen, und vor allem das gewaltige Münster «Notre Dame». In diesem Schmelztiegel von Kulturen, Traditionen und Moderne laufen auch in kulinarischer Hinsicht die Fäden zusammen, sodass sich hier auf engstem Raum alles findet, was die elsässische Küche ausmacht. So kann sich Strassburg der Erfindung der Pâté de foie rühmen, die sich um 1780 ein junger Küchenchef ausgedacht hatte. Unbestritten ist darüber hinaus der Ruf der Elsässer als Meister des Räucherns und Pökelns: Pasteten und Terrinen, Kochwürste und Aufschnitt haben die Region berühmt gemacht – und doch stehen sie alle im Schatten des unvergleichlichen Sauerkrauts, der Choucroute. Wo man dieses Aushängeschild elsässischer Gastronomie, aber auch kulinarische Überraschungen findet, zeigen wir in dieser Übersicht.

The Musts

Strassburg strotzt nur so vor Attraktionen … diese gehören unbedingt ins Pflichtprogramm:

Cathedrale et maison Kammerzell Philippe de Rexel

1 Das Strassburger Münster
Das unbestrittene Wahrzeichen der Stadt und gleichzeitig einer der bedeutendsten Sakralbauten des Mittelalters.

2 Petite France
Mit Abstand das malerischste Viertel der Altstadt. Früher lebten und arbeiteten hier Fischer, Müller und Gerber direkt am Wasser. Die herrlichen Fachwerkhäuser stammen aus dem 16. und 17. Jahrhundert.

3 Die gedeckten Brücken
Obwohl seit dem 18. Jahrhundert ohne Dach, geniesst man hier den besten Blick auf das Viertel «Petite France».

Hinkommen

Strassburg ist besonders aus Schweizer Sicht perfekt gelegen: mit dem Zug ab Basel in knapp 70 Minuten, ab Bern in zweieinhalb Stunden zu erreichen. Die Autofahrt ab Basel dauert etwas mehr als 90 Minuten, ab Bern etwas mehr als zweieinhalb Stunden.

Übernachten

Mercure Strasbourg Zentrum Hotel schickes
Schickes Viersternehotel in modernem Design, an perfekter Lage im Zentrum, unweit der belebten Place Kléber. DZ ab rund 200 Franken. www.all.accor.com

4-2

Hôtel Cour du Corbeau

Ein richtiges Juwel: Das nur wenige Schritte vom Münster entfernt gelegene Cour du Corbeau ist eines der ältesten Hotels Europas, aber auch eines der schönsten Bauwerke der Renaissance. DZ ab 180 Franken. www.cour-corbeau.com

Einkaufen

G-89134-223012877-1900603-0

MAISON ARTZNER
Als echte Strassburger Gastronomie-Institution bietet das Maison Artzner mit Boutique und Feinkostgeschäft eine fantastische Auswahl an Foie Gras, Kaviar, elsäs - sischen Konfitüren, Weinen und anderen Delikatessen. www.maison-artzner.com

CAVISTE L'ALSACE À BOIRE
Als Weinhandlung und Weinbar vielleicht DER neue Treffpunkt schlechthin für Liebhaber elsässischer Weine. Die Vinothek umfasst mehr als 180 Weine, darunter 51 elsässische Grands Crus. https://alsaceaboire.fr

MON ONCLE MALKER DE MUNSTER
Ein Paradies für original elsässische Spezialitäten, darunter eine breite Auswahl an Käse, Wurstwaren, Gerichten, Weinen und vielen anderen Köstlichkeiten, die hauptsächlich aus dem Munstertal stammen. www.facebook.com/MononcleMalkerdeMunster

Auf einen Drink ...

image-asset

BLACK & WINE
Gut sortierte Weinbar in stylischer Umgebung. Kleine, aber feine Speisekarte.
www.blackandwinebar.com

AU BRASSEUR
Stimmungsvolle Kleinbrauerei mit hervorragendem Bier; schöne Auswahl an Flammkuchen, aber auch andere elsäs - sische Gerichte und Burger.
www.aubrasseur.fr

AEDAEN PLACE
Sehr leicht, sie zu übersehen, aber lohnenswert für CocktailFans und Abenteuerlustigste: Sobald man die Tür durchschritten hat, betritt man eine gedämpfte Atmosphäre mit einer Dekoration im Stil der Renaissance, die Lust auf einen Drink macht.
www.aedaen-place.com

CODE-BAR
Kleine, gemütliche Cocktailbar in der Nähe der Kathedrale mit geheimnisvoller und schicker Atmosphäre, gedämpftem Licht und kunstvoller Vintage-Dekoration. Auf der Karte stehen etwa dreissig äusserst originelle Cocktail-Kreationen.
www.facebook.com/CodeBarStrasbourg

Winstubs

Zum kulinarischen Pflichtprogramm gehört in Strass - burg natürlich Choucroute, dieses üppige Mahl aus milchsauer vergorenem Weisskabis, auf dem sich ein ansehnlicher Berg von verschiedenen Würsten, Speck, gepökelter Schulter, geräuchertem Schinken und Kartoffeln türmt. Die traditionelle Spezialität kostet man am besten in einer Winstub, diesen elsässischen Gaststätten mit ihrer warmherzigen und geselligen Atmosphäre. Die vielleicht schönste Winstub der Stadt ist im Maison Kammerzell zu finden. Als Teil der historischen Altstadt gehört es seit 1988 zum Welt - kulturerbe der UNESCO. Die gotischen Fundamente des Gebäudes stammen aus dem Jahr 1427. 1467 und 1589 wurden die prächtigen, in Holz verzierten Fachwerke gebaut, die das Haus zum bedeutendsten Profanbau von Strassburg machen.

03-Choucroute et riesling CIVA Moya

MAISON KAMMERZELL
Eine Spezialität des Hauses ist die Foie gras nach eigenem Rezept mit Gewürztraminergelee und Früchtekompott, doch auch der Coq au Riesling ist vollumfänglich zu empfehlen. Wie man es je - doch dreht und wendet, an der Choucroute gibt es auch im Kammerzell kein Vorbeikommen, wo das Kraut mit bis zu zehn Fleischsorten, darunter auch Leberknödel und Blutwurst, serviert wird. Oder als Choucroute aux Trois poissons. www.maison-kammerzell.com

BAECKEOFFE
Nomen est omen: Die Hausspezialität, der elsäs - sische Eintopf, wird traditionell im Ofen des Bä - ckers (auf Elsässisch «baeckeoffe») gebacken und ist eine Mischung aus drei Fleischsorten – Rind, Lamm und Schwein –, die lange in einem elsäs - sischen Weisswein mit Kartoffeln, Lauch, Karotten, Zwiebeln und Gewürzen geschmort werden. www.baeckeoffe.com

DSC 3835-copie-1110x741

S'BURJERSTUEWEL – CHEZ YVONNE
Kleine, gemütliche Salons, karierte Vorhänge, warme Holzvertäfelung und eine typische Strass - burger Atmosphäre: Die urtypische Winstub ist ein kulinarischer Fixstern; auf der Speisekarte stehen bodenständige und traditionelle Gerichte wie Sau - erkraut, Eisbein, Kalbszunge und Coq au Riesling, die durch marktfrische Spezialitäten ergänzt wer - den. www.restaurant-chez-yvonne.net

MR FR 67 3011-Kopie

LA CLOCHE À FROMAGE
Keine Winstub im strengen Sinn, aber ein Para - dies für Käseliebhaber! Die grösste Käseglocke der Welt, mit einer Höhe von 1,96 m und einem Durch - messer von 1,88 m, bietet Platz für 90 Käsesorten. Bonne dégustation! www.fromagerie-tourrette.com/de/lerestaurant-la-cloche-a-fromage

photojuin2021

AU CROCODILE
Eine Strassburger GourmetInstitution seit 1840. Dieses legendäre Haus, das lange mit drei Michelin-Sternen ausgezeichnet war, hat nun nach einer gründlichen Renovierung seinen alten Glanz wiedergefunden. In der Küche hat sich Chefkoch Romain Brillat bereits eingelebt und überzeugt mit einem Repertoire zwischen Klassik und Komplexität: Schneckenravioli mit Aniscreme, mit Safran marinierter Skrei und Seeigel oder Wildes Rebhuhn mit Rüben-Tarte-Tatin. www.au-crocodile.com

Au-Crocodile-Cuisine-0044

Fine Dining

Grosse Kochkunst, von klassisch bis modern

BUEREHIESEL
Das mit einem Michelin-Stern ausgezeichnete Buerehiesel ist ein typisch elsässisches Fachwerkhaus, idyllisch eingebettet in den Orangerie-Park. Inmitten dieser Oase kocht Eric Westermann moderne Haute Cuisine, aber immer mit elsässischem Einschlag: Kalbskotelett mit Spargeln aus der Provence, dazu ein Tartelette von der geschmorten Schulter, Buewespätzle, Mark- und Estragonjus. www.buerehiesel.fr

1741
Wer möchte, kann Küchenchef Fabien Raux in der offenen Küche über die Schulter blicken. Die Menüs wechseln wöchentlich und sind für ein mit einem Michelin-Stern ausgezeichnetes Restaurant enorm preiswert; unbedingt nach der Hausspezialität fragen, einer Art Kuchen aus Aal und Flusskrebsen mit Sauce Nantua und Zitronenmelisse. www.1741.fr

BRASSERIE LES HARAS
Eines der schönsten Restaurants von Strassburg: In einem prachtvollen ehemaligen Gestüt am Rande der Altstadt, grandios renoviert, findet man gehobene elsässer Brasserieküche in modernem Gewand, vom Knödel à la truffe, über 48 Stunden gegarten Schweinebauch bis hin zum mit Rum getränkten Savarin. www.les-haras-brasserie.com

BUBU mai 2019 XL 146-1920w-Kopie