Bärlauch-Spaghetti mit Rohschinken
Der scharfe Geschmack nach Knoblauch und der knusperig gebratene Rohschinken machen aus normalen Spaghetti einen Hochgenuss.
Baerlauch-spaghetti-rohschinken.jpg
Baerlauch-spaghetti-rohschinken.jpg
Eigenschaften
Purinarm

ZUBEREITUNG

1
Reichlich Salzwasser aufkochen. Die Spaghetti darin bissfest garen.
2
Inzwischen den Bärlauch waschen, trocken schleudern und in feinste Streifchen schneiden.
3
Die Eigelb und den Rahm gut verquirlen. Parmesan oder Sbrinz sowie Bärlauch untermischen und die Masse mit Salz sowie Pfeffer würzen.
4
Den Rohschinken in Streifchen schneiden. In einer beschichteten Pfanne das Olivenöl erhitzen und den Rohschinken darin knusprig braten.
5
Vom Spaghettiwasser 1 dl beiseitenehmen, dann die Spaghetti abschütten, gut abtropfen lassen und in die Pfanne zurückgeben. Das Spaghettiwasser unter die Bärlauchmischung rühren, alles zu den Spaghetti geben und sofort gründlich mischen. Mit reichlich frisch gemahlenem Pfeffer und wenn nötig Salz abschmecken. Die Spaghetti sofort in vorgewärmten tiefen Tellern anrichten und mit dem Rohschinken bestreuen.

Nährwert

Pro Portion

77 g Kohlenhydrate
26 g Eiweiss
29 g Fett
688 g kKalorien

Zutaten

4 Für 4 Personen
Salz
4 Eigelbe
1.5 dl Rahm
50 g Parmesan gerieben, ersatzweise Sbrinz
schwarzer Pfeffer aus der Mühle
80 g Rohschinken in dünne Scheiben geschnitten
1 Esslöffel Olivenöl
Zutaten per E-Mail senden
Tipp
Florina

Die kurze Bärlauchsaison reicht von März bis Mai, dann muss man sich wieder ein Jahr gedulden, bis man das würzige Kraut selber pflücken oder beim Gemüsehändler kaufen kann – denn ausser als Pesto oder Kräuterbutter lässt sich Bärlauch nicht konservieren.

Nährwert

Pro Portion

77 g Kohlenhydrate
26 g Eiweiss
29 g Fett
688 g kKalorien

Das könnte sie ebenfalls interessieren