Butter Chicken

Durch das Marinieren in Joghurt und Gewürzen schmeckt dieses Curry unvergleichlich intensiv.

Zutaten
Zubereitung

Zutaten

Ergibt 6–8 Portionen

Zutatenliste versenden

Schicken Sie sich die Zutaten für Butter Chicken zu.

Ihre Zutatenliste wurde erfolgreich versendet. Viel Freude beim Kochen!

Bitte überprüfen Sie Ihre E-Mail-Adresse!

Zum Schmoren:
Einkaufsliste senden
Wenn es weniger/mehr Gäste sind

Weniger Gäste: Das Rezept in ½ Menge mit Pouletteilen (Brüstchen, Oberschenkel) zubereiten.
Mehr Gäste: Das Rezept in doppelter Menge zubereiten.

Nährwert

Pro Portion
  • 348 kKalorien
  • 1456 kJoule
  • 31g Eiweiss
  • 21g Fett
  • 8g Kohlenhydrate
Erschienen in
  • 03 | 2017, S. 46
  • 03 | 2017, S. 47

Zubereitung

Schritt 1

Das Poulet in kleine Stücke schneiden und die Haut entfernen (siehe Rezept-Tipp).

Schritt 2

Den Joghurt mit dem Zitronensaft, Kurkuma, Koriander, Kreuzkümmel, Garam Masala und Chilipulver verrühren und mit Salz abschmecken. Die Pouletteile beifügen, alles mischen und mindestens 4, besser 8–12 Stunden im Kühlschrank marinieren.

Schritt 3

Zum Schmoren die Zwiebeln, den Knoblauch und den Ingwer schälen und fein hacken.

Schritt 4

In einer kleineren Pfanne 1½ Esslöffel Butter schmelzen, die Zwiebeln mit dem Knoblauch, dem Ingwer und dem Kreuzkümmel darin bei mittlerer Hitze etwa 10 Minuten dünsten. Die Dosentomaten dazugeben und alles noch etwa 5 Minuten kochen lassen. Anschliessend die Sauce fein pürieren. Das Tomatenpüree, den Zucker und den Zimt unterrühren und die Sauce mit Salz würzen.

Schritt 5

In einer grossen Pfanne oder in einem Schmortopf die restliche Butter (2½ Esslöffel) schmelzen. Die Pouletteile aus der Marinade nehmen, abtropfen lassen und eventuell in 2 Portionen in der Butter andünsten, bis sie nicht mehr rosa aussehen; braun werden sie dabei nicht. Dann die Marinade des Poulets, die Tomatensauce sowie das Wasser dazugeben. Die Pouletteile aufkochen und zugedeckt bei schwacher Hitze etwa 40 Minuten schmoren, dabei ab und zu umrühren.

Schritt 6

Inzwischen den Koriander oder die Petersilie fein hacken.

Schritt 7

Am Ende der Kochzeit den Rahm unter die Sauce rühren und alles mit dem Chilipulver sowie Salz abschmecken. Die Hälfte des Korianders oder der Petersilie unter das Butter Chicken rühren, den Rest zum Servieren darüberstreuen.

Das Butter Chicken ist ein beliebtes Pouletgericht aus Nordindien, wo man gerne mit Butter und Rahm kocht. In der Sauce bleiben die Pouletstücke wunderbar saftig, sodass man das Poulet vorbereiten kann und kurz vor dem Servieren nur noch einmal erhitzen muss, bis es wieder durch und durch heiss ist. Wer das Poulet nicht selber in kleinere Stücke schneiden will, lässt dies den Metzger machen oder verwendet Pouletteile wie Brüstchen oder Unter- und Oberschenkel; bei letzteren muss wie im Rezept beschrieben die Haut entfernt werden.