Crostini mit Nuss-Champignons

Wir vereinen eine kernige Nusspaste mit gebratenen Pilzen, und heraus kommt ein Häppchen, das jedem Apéro-Buffet würdig ist.

Zutaten
Zubereitung

Zutaten

Ergibt 12–14 Stück

Zutatenliste versenden

Schicken Sie sich die Zutaten für Crostini mit Nuss-Champignons zu.

Ihre Zutatenliste wurde erfolgreich versendet. Viel Freude beim Kochen!

Bitte überprüfen Sie Ihre E-Mail-Adresse!

  • 20 g Mandelkerne
  • 20 g Pistazien
  • 2 Knoblauchzehen
  • 1 Bund Petersilie glattblättrig
  • 1 Zweig Rosmarin klein
  • 1/2 dl Olivenöl (1)
  • Salz, schwarzer Pfeffer aus der Mühle
  • 300 g Champignons möglichst klein
  • Olivenöl zum Braten (2)
  • 1 Baguette Frischback
Einkaufsliste senden
Vorbereiten

Die Nuss-Champignons können bis und mit Punkt 4 2–3 Stunden im Voraus zubereitet werden. Bei Zimmertemperatur zugedeckt aufbewahren, nie in den Kühlschrank stellen. Kurz vor dem Servieren die Crostini rösten. |

Nährwert

Pro Portion
  • 85 kKalorien
  • 355 kJoule
  • 6g Kohlenhydrate
  • 2g Eiweiss
  • 6g Fett
  • 2 ProPoints
Erschienen in
  • 12 | 2011, S. 32

Zubereitung

Schritt 1

In einer trockenen Pfanne die Mandeln ohne Fettzugabe leicht rösten. Dann zusammen mit den Pistazien grob hacken. In einen hohen Becher geben.

Schritt 2

Die Knoblauchzehen schälen und ebenfalls grob hacken. Knapp die Hälfte der Petersilie für die Garnitur beiseitelegen. Restliche Petersilie und Rosmarinnadeln fein hacken. Zu den Nüssen geben. Die erste Portion Olivenöl (1) beifügen, alles leicht salzen und pfeffern und mittelfein pürieren.

Schritt 3

Die Champignons rüsten und in dünne Scheiben schneiden.

Schritt 4

In einer Bratpfanne 2–3 Esslöffel Olivenöl (2) kräftig erhitzen. Die Champignons darin auf grossem Feuer braten; ziehen sie Saft, diesen vollständig verdampfen lassen (grössere Menge evtl. vorher abgiessen, dann trocken braten!). Am Schluss mit Salz und Pfeffer würzen und sofort mit der Nuss-Kräuter-Paste mischen.

Schritt 5

Das Frischback-Baguette schräg in 12–14 Scheiben schneiden; die Enden werden nicht verwendet. Auf ein Blech geben. Im auf 230 Grad vorgeheizten Ofen im oberen Drittel des Ofens golden backen. Man kann die Brotscheiben auch im Toaster rösten.

Schritt 6

Die Crostini mit den Nuss-Champignons belegen und mit der beiseitegelegten Petersilie garnieren. Die Crostini können lauwarm oder ausgekühlt serviert werden.

Eine kernige Nusspaste wird mit gebratenen Pilzen gemischt – das schmeckt nicht nur auf gerösteten Brötchen, sondern passt auch zu Teigwaren. Und bei den Pilzen gibt es natürlich Variationsmöglichkeiten. Gut eignen sich zum Beispiel frische Steinpilze oder Kräuterseitlinge; beide Pilzsorten werden jedoch nicht in Scheiben, sondern in Würfelchen geschnitten.