Dinkel-Joghurt-Brötchen

Geduld bringt Rosen oder in diesem Fall köstliche Dinkel-Brötchen, deren Teig viel Ruhe braucht – gut Ding will eben Weile haben.

Dinkel-Joghurt-Brötchen
Zutaten
Zubereitung

Zutaten

Ergibt 12–14 Stück

Zutatenliste versenden

Schicken Sie sich die Zutaten für Dinkel-Joghurt-Brötchen zu.

Ihre Zutatenliste wurde erfolgreich versendet. Viel Freude beim Kochen!

Bitte überprüfen Sie Ihre E-Mail-Adresse!

Vorteig:
Teig:
Einkaufsliste senden

Nährwert

Pro Portion
  • 174 kKalorien
  • 728 kJoule
  • 27g Kohlenhydrate
  • 6g Eiweiss
  • 4g Fett
Erschienen in
  • 04 | 2014, S. 80

Zubereitung

Schritt 1

Für den Vorteig in einer Schüssel Dinkelmehl, Hefe, Honig und Wasser zu einem Teig mischen. Zugedeckt 30 Minuten bei Zimmertemperatur stehen lassen.

Schritt 2

Inzwischen die Sonnenblumenkerne mittelfein hacken.

Schritt 3

Sonnenblumenkerne, Mehl, Salz, Joghurt und Wasser zum Vorteig geben. 10 Minuten mit der Maschine oder etwa 12 Minuten von Hand zu einem glatten, elastischen Teig kneten. Den Teig zugedeckt etwa 12 Stunden in den Kühlschank stellen.

Schritt 4

Den Teig nochmals kurz kneten, dann in Stücke von etwa 70 g teilen. Die Teigportionen auf der leicht bemehlten Arbeitsfläche zu Kugeln formen. Sollte der Teig beim Formen reissen, kurz ruhen lassen. Die Teigkugeln mit etwas Abstand voneinander auf ein mit Backpapier belegtes Blech setzen und an einem warmen Ort etwa 1 Stunde leicht aufgehen lassen.

Schritt 5

Den Ofen auf 220 Grad Umluft vorheizen.

Schritt 6

Die Oberfläche der Brötchen mit einem kleinen scharfen Messer kreuzweise einschneiden und mit etwas Wasser besprühen oder bestreichen.

Schritt 7

Die Brötchen im 220 Grad heissen Ofen auf der untersten Rille etwa 25 Minuten goldbraun backen.

Das Aufgehen des mit wenig Hefe angesetzten Teiges benötigt zwar Zeit, dafür wird man mit besonders geschmackvollen Brötchen belohnt. Denn während der langen Gärzeit vermehren sich nicht nur die Hefebakterien, es werden auch zahlreiche Aromastoffe gebildet.