Fiskibollur – isländische Fischbällchen

Fiskibollur: die kleinen, runden isländischen Fischbällchen werden am besten mit gedämpften Kartoffeln oder einem reichhaltigen Blattsalat serviert.

Fiskibollur – isländische Fischbällchen
Fertig in 25 Minuten
Zutaten
Zubereitung

Zutaten

Für 3-4 Personen

Zutatenliste versenden

Schicken Sie sich die Zutaten für Fiskibollur – isländische Fischbällchen zu.

Ihre Zutatenliste wurde erfolgreich versendet. Viel Freude beim Kochen!

Bitte überprüfen Sie Ihre E-Mail-Adresse!

  • 25 g Mehl
  • 25 g Speisestärke z.B, Maizena
  • 2 Eier
  • Salz, schwarzer Pfeffer aus der Mühle
  • Muskat
  • 500g weissfleischiger Fisch ohne Haut, z.B. Kabeljau, Dorsch usw.
  • 1 Zwiebel
  • Bratbutter oder Öl zum Braten
Einkaufsliste senden
TIPP

Die Filets können mit dem Messer oder im Cutter gehackt werden. Bei Letzterem ist wichtig, dass man die Filets nicht einfach püriert, sondern hackt. Wer einen Fleischwolf besitzt, kann die Filets auch durch den Fleischwolf drehen.

Nährwert

Pro Portion
  • 256 kKalorien
  • 1071 kJoule
  • 27g Eiweiss
  • 12g Fett
  • 11g Kohlenhydrate
Erschienen in
  • 03 | 2020, S. 81

Zubereitung

Schritt 1

In einer Schüssel Mehl und Stärke vermischen. Die Eier beifügen und alles glatt rühren. Den Teig mit Salz, Pfeffer und Muskat kräftig würzen.

Schritt 2

Fischfilets wenn nötig entgräten, dann die Filets fein hacken – siehe Tipp. Die Zwiebel schälen und sehr fein hacken. Fisch und Zwiebeln unter den Teig mischen.

Schritt 3

In einer beschichteten Bratpfanne Bratbutter oder Öl erhitzen. Von der Fischmasse esslöffelgrosse Häufchen in das heisse Fett geben und die Fischbällchen auf mittlerer Hitze 4–5 Minuten braten, dabei einmal wenden. Die Fischbällchen im 80 Grad heissen Backofen warmstellen und aus der Fischmasse weitere Bällchen braten.