Gebratene Kalmare auf asiatischem Kabissalat

Kalmare eignen sich zum schnellen, kurzen Braten genauso wie gefüllt oder in Stücke geschnitten zum Schmoren.

Zutaten
Zubereitung

Zutaten

Für 4 Personen

Zutatenliste versenden

Schicken Sie sich die Zutaten für Gebratene Kalmare auf asiatischem Kabissalat zu.

Ihre Zutatenliste wurde erfolgreich versendet. Viel Freude beim Kochen!

Bitte überprüfen Sie Ihre E-Mail-Adresse!

Einkaufsliste senden
Dazu passt:

Baguette

Für den Kleinhaushalt:

2 Personen: Zutaten halbieren.
1 Person: Zutaten vierteln.

Nährwert

Pro Portion
  • 352 kKalorien
  • 1472 kJoule
  • 23g Eiweiss
  • 16g Fett
  • 27g Kohlenhydrate
Erschienen in
  • 01-02 | 2017, S. 60

Zubereitung

Schritt 1

Den Kabis in Schnitze schneiden und den Strunk entfernen. Den Kabis in sehr feine Streifen schneiden oder hobeln. Die Glasnudeln mit einer Schere in etwa 6 cm lange Stücke schneiden.

Schritt 2

Den Kabis zusammen mit den Glasnudeln in eine Schüssel geben. 1 Liter Salzwasser aufkochen und über den Kabis und die Nudeln giessen. 10 Minuten stehen lassen. Anschliessend alles in ein Sieb abgiessen und gut abtropfen lassen.

Schritt 3

Das Grün der Frühlingszwiebeln in feine Ringe schneiden und beiseitestellen. Das Weisse der Zwiebeln fein hacken.

Schritt 4

Den Ingwer schälen und fein hacken. Den Peperoncino der Länge nach halbieren, entkernen und in feinste Streifchen schneiden.

Schritt 5

In einer grossen Schüssel die Sojasauce, den Limettensaft und die erste Portion Rapsöl (1) verrühren. Das Dressing mit Salz und Pfeffer würzen. Den Ingwer, das Weisse der Frühlingszwiebeln, den Peperoncino sowie den Kabis mit den Nudeln beifügen und alles mischen. Wenn nötig nachwürzen.

Schritt 6

Die Kalmare waschen, dann den Körper und die Arme voneinander trennen. Den Körper häuten und nochmals gut spülen. Die Kauwerkzeuge in der Mitte entfernen. Die Tentakel je nach Grösse des Kalmars in 2-3 Stücke schneiden. Den Körper je nach Grösse der Länge nach halbieren oder aber nur aufschneiden, sodass sich eine grosse Fläche bildet. Den Körper mit einem scharfen Messer im Abstand von 3–4 mm über Kreuz etwa 20 x einritzen.

Schritt 7

Den Koriander fein hacken. In einer Schüssel mit dem Currypulver und der zweiten Portion Rapsöl (2) verrühren. Den Kalmar beifügen und alles mischen, bis die Marinade über alle Stücke verteilt ist.

Schritt 8

Eine Brat- oder Grillpfanne erhitzen. Zuerst die eingeritzten Kalmarkörper auf jeder Seite 30 Sekunden anbraten, dann die restlichen Teile ebenfalls nur gerade 30 Sekunden heiss braten.

Schritt 9

Den Kabissalat auf Tellern anrichten und den Kalmar daraufgeben. Sofort servieren.

Vorsicht: Wer Kalmare à la minute braten möchte, sollte dies wörtlich nehmen. Ein zu langes Braten lässt die Kalmare zäh werden, so dass einem nichts anderes übrig bleibt, als sie zu schmoren, damit sie durch das lange Kochen wieder zart werden.