Gebratene Siedfleisch-Kartoffeln

In Süddeutschland und im Tirol steht dieses Gericht als «Gröstl» auf der Speisekarte.

Fertig in 35 Minuten
Zutaten
Zubereitung

Zutaten

Für 4 Personen

Zutatenliste versenden

Schicken Sie sich die Zutaten für Gebratene Siedfleisch-Kartoffeln zu.

Ihre Zutatenliste wurde erfolgreich versendet. Viel Freude beim Kochen!

Bitte überprüfen Sie Ihre E-Mail-Adresse!

Einkaufsliste senden
Dazu passt

Blatt- oder Gurkensalat.

Für den Kleinhaushalt

2 Personen: Zutaten halbieren.
1 Person: Zutaten vierteln.

Nährwert

Pro Portion
  • 506 kKalorien
  • 2117 kJoule
  • 27g Eiweiss
  • 29g Fett
  • 31g Kohlenhydrate
Erschienen in
  • 9 | 2016, S. 15

Zubereitung

Schritt 1

Die Kartoffeln ungeschält mit Wasser bedeckt oder im Dämpfer nicht zu weich kochen. Vollständig erkalten lassen. Man kann dies bereits am Vortag machen oder im Supermarkt vorgekochte «Gschwellti» kaufen.

Schritt 2

Die Kartoffeln schälen und in Scheiben schneiden. Die Siedfleischreste zuerst in Scheiben, dann in knapp 1 cm breite Streifen schneiden. Die Zwiebeln schälen, vierteln und in feine Streifen schneiden. Den Kabis rüsten, vom dicken Mittelstrunk befreien und ebenfalls in feine Streifen schneiden.

Schritt 3

In einer grossen Bratpfanne die Bratbutter erhitzen. Die Speckwürfelchen hineingeben und leicht knusprig braten. Dann die Zwiebelstreifen und den Kabis beifügen und unter häufigem Wenden bei mittlerer Hitze etwa 5 Minuten braten.

Schritt 4

Jetzt die Siedfleischstreifen beifügen und 1–2 Minuten mitbraten. Dann die Kartoffelscheiben mit dem Kümmel untermischen, alles salzen und weiterbraten, bis die Kartoffeln leicht braun sind.

Schritt 5

Inzwischen die Petersilie fein hacken. Am Schluss über die Siedfleisch-Kartoffeln streuen.

Viele der Zutaten können durch andere ersetzt werden – der Fantasie sind da kaum Grenzen gesetzt. So schmecken statt Kabis auch Kürbisoder Peperonistreifen und den Kümmel kann man durch Chiliflocken ersetzen. Noch gehaltvoller wird das Gericht, wenn man die gebratene Fleischmischung mit einer Eiermilch übergiesst. Dafür 2 Eier mit 2 Esslöffeln Milch verrühren, mit Salz und Pfeffer würzen und über die Zutaten in der Bratpfanne giessen. Alles sorgfältig mischen und die Eimasse nur stocken, aber nicht trocken werden lassen.