Gebratener Reis mit Peperoni, Lauch und Cashewnüssen

«Fried Rice» gelingt nie so gut, wie wenn er am Tag zuvor gekocht wurde. Das gilt auch für diese Variante mit Mini-Peperoni, Lauch und gerösteten Cashewnüssen.

Gebratener Reis mit Peperoni, Lauch und Cashewnüssen
Zutaten
Zubereitung

Zutaten

Für 2 Personen

Zutatenliste versenden

Schicken Sie sich die Zutaten für Gebratener Reis mit Peperoni, Lauch und Cashewnüssen zu.

Ihre Zutatenliste wurde erfolgreich versendet. Viel Freude beim Kochen!

Bitte überprüfen Sie Ihre E-Mail-Adresse!

Recaptcha check was failed! Please, reload the page and try again.

  • 200 g Mini-Peperoni oder je ½−¾ rote und gelbe Peperoni
  • 1 Stange Lauch
  • 1 Stk. Ingwer frisch
  • 1 Chilischote rot, klein
  • 1 Zwiebel
  • 1 Knoblauchzehe
  • 1 gehäufter Esslöffel Cashewnüsse
  • 3 Esslöffel Erdnussöl
  • 2 Esslöffel Sojasauce
Einkaufsliste senden
Erschienen in
  • 03 | 2021, S. 17

Zubereitung

Schritt 1

Reis nach Grundrezept vorkochen.

Schritt 2

200 g Mini-Peperoni oder je ½−¾ rote und gelbe Peperoni (je nach Grösse) halbieren, entkernen und in feine Streifen schneiden.

Schritt 3

Von 1 grosser Stange Lauch Wurzelansatz und die dunkelgrünen «ledernen» Blattteile entfernen. Den Lauch längs tief einschneiden, gründlich kalt spülen, dann in Ringe schneiden.

Schritt 4

1 Stück frischer Ingwer (ca. 2 cm) schälen und fein hacken oder reiben. 1 kleine rote Chilischote nach Belieben mit oder ohne Kerne ebenfalls hacken.

Schritt 5

1 Zwiebel und 1 Knoblauchzehe schälen und hacken. 1 gehäufter Esslöffel Cashewkerne ohne Fettzugabe golden rösten, dann mittelfein hacken.

Schritt 6

In einem Wok oder einer Bratpfanne 3 Esslöffel Erdnussöl kräftig erhitzen. Ingwer, Chilischote, Zwiebel und Knoblauch darin unter Rühren 1 Minute anrösten. Die Peperoni und den Lauch beifügen und bei starker Hitze 2−3 Minuten braten. Den Reis beifügen und alles weitere 2 Minuten braten. Mit 2 Esslöffeln Sojasauce beträufeln und mit den Cashewnüssen bestreuen. Sofort servieren.