Glücksrollen
Auch rohe Frühlingsrollen bringen viel Genuss.
03-2015-gluecksrollen-zitronen-dipp
03-2015-gluecksrollen-zitronen-dipp
Eigenschaften
Purinarm
Vegetarisch
Zeitaufwand
Koch-/Backzeit
5 min
Vorbereitungszeit
35 min

ZUBEREITUNG

1
Rüebli und Rettich schälen und in feine Streifen schneiden oder hobeln. Die Gurke der Länge nach vierteln, entkernen und ebenfalls in feine Streifen schneiden. Die Frühlingszwiebeln mitsamt schönem Grün in feine Ringe schneiden.
2
Das Basilikum abzupfen und in feine
Streifen schneiden. Die Erdnüsse hacken.
3
In einer Schüssel das Gemüse mit dem
Basilikum, den Erdnüssen, der Fischsauce,
der Hoisin-Sauce und der Chilisauce oder
-paste mischen und 20 Minuten durchziehen
lassen.
4
In einer zweiten Schüssel das Ei verquirlen
und leicht salzen. Eine beschichtete
Pfanne mit dem Öl erhitzen. Aus dem Ei
eine dünne Omelette ausbacken. Die
Omelette aufrollen, in feine Streifen
schneiden, mit dem Sesam unter das
Gemüse mischen und dieses zum Abtropfen
in ein Sieb geben.
5
Die Kopfsalatblätter auslösen, waschen
und sehr gut abtropfen lassen.
6
Ein grosses Tuch anfeuchten und auf
der Arbeitsfläche auslegen. Die Reisblätter
kurz in Wasser tauchen und nebeneinander
auf das feuchte Tuch legen. Nach 2–3
Minuten sind die Blätter weich und
einsatzbereit.
7
In die Mitte jedes Reisblattes jeweils ein
Kopfsalatblatt legen. Das Gemüse in die
Mitte des Kopfsalatblattes verteilen. Die
Reisblätter seitlich einschlagen und satt zu
einem Zylinder aufrollen. Auf einen mit
Klarsichtfolie bedeckten Teller geben.
8
Zum Anrichten die Glücksrollen auf
einen mit Palmblättern belegten Teller
geben und mit einem Dipp, zum Beispiel
mit dem süss-scharfen Zitronen-Dipp (siehe «Dazu passt») oder
einer süss-sauren Sauce servieren.

Nährwert

Pro Portion

2 g Eiweiss
3 g Fett
8 g Kohlenhydrate
70 g kKalorien

Zutaten

12 Ergibt etwa 12 Stück
150 g Rüebli
150 g Rettich
200 g Salatgurke
2 Frühlingszwiebeln
3 Zweige Thai-Basilikum oder normales Basilikum
2 Esslöffel Erdnüsse geröstet
1 Esslöffel Fischsauce
4 Esslöffel Hoisin-Sauce (siehe Rezept-Tipp unten)
1 Esslöffel Chilisauce oder Chilipaste
1 Ei
1 Teelöffel Öl
1 Kopfsalat klein
1 Esslöffel Sesam schwarz
15 Reispapierblätter von 22 cm Durchmesser
Salz
Zutaten per E-Mail senden
Tipp
Florina

Hoisin-Sauce ist eine dickflüssige, dunkle Sauce aus der chinesischen und vietnamesischen Küche, die vor allem zu Fleischgerichten gereicht wird. Die süssliche und recht kräftige Sauce besteht aus fermentierten roten Sojabohnen, Zucker, Weizenstärke, Knoblauch, Essig und Chilischoten. Dazu kommen Salz und Sesamöl. Traditionell enthält sie Süsskartoffeln, heute wird sie aber oft mit Weizenstärke gebunden. Erhältlich ist Hoisin- Sauce in der Asiaabteilung der Grossverteiler oder im asiatischen Lebensmittelhandel.

Nährwert

Pro Portion

2 g Eiweiss
3 g Fett
8 g Kohlenhydrate
70 g kKalorien