Himbeersirup

Besonders viele Himbeeren bringen besonders viel Fruchtgeschmack in diesen Sirup. Mit fertigem Sirup ist das nicht zu vergleichen.

Zutaten
Zubereitung

Zutaten

Ergibt etwa 1 Liter

Zutatenliste versenden

Schicken Sie sich die Zutaten für Himbeersirup zu.

Ihre Zutatenliste wurde erfolgreich versendet. Viel Freude beim Kochen!

Bitte überprüfen Sie Ihre E-Mail-Adresse!

Einkaufsliste senden
Dazu passt

Mit ihm können Aperitifgetränke aromatisiert werden (z. B.Prosecco oder Cava), er passt aber auch als Sauce zu vielen Desserts.

Haltbarkeit

Der Sirup ist gekühlt 6 Monate haltbar; wird er sterilisiert, kann er auch ungekühlt gelagert werden.

Erschienen in
  • 7-8 | 2013, S. 77

Zubereitung

Schritt 1

Den Saft der Zitrone auspressen. In eine Schüssel geben. Himbeeren und Zucker beifügen und alles sorgfältig mischen. Zugedeckt über Nacht im Kühlschrank ziehen lassen.

Schritt 2

In einer Pfanne die marinierten Himbeeren mitsamt Saft sowie dem Wasser aufkochen. 5 Minuten kochen lassen.

Schritt 3

Über eine grosse Schüssel oder eine Pfanne ein Sieb hängen und dieses mit einem Geschirr- oder Gazetuch auslegen; man kann auch ein sogenanntes Geleetuch verwenden. Die Himbeermasse hineingiessen und langsam abtropfen lassen; dies dauert etwa 2 Stunden. Am Schluss das Tuch kräftig ausdrücken, um den restlichen Saft herauszupressen.

Schritt 4

Kleinere Glasflaschen gut reinigen, anschliessend mit Wasser bedeckt 15 Minuten auskochen.

Schritt 5

In einer Pfanne den Himbeersaft mit dem Honig aufkochen, dann 2 Minuten lebhaft kochen lassen. Die vorbereiteten Flaschen auf ein doppelt gefaltetes Geschirrtuch stellen und den Sirup einfüllen. Die Flaschen sofort verschliessen. Abkühlen lassen.

Ein Sirup der Extraklasse, der zwar eine grosse Menge frische Himbeeren als Basis braucht, dafür schmeckt er wirklich nach Himbeeren. Auch die Süsse ist nicht mit einem konventionellen Sirup zu vergleichen. Aus diesem Grund empfehlen wir, den Sirup für die ungekühlte Lagerung nicht nur heiss einzufüllen, sondern auch zu sterilisieren (siehe in der Anleitung Ihres Backofens!). Am besten verwendet man kleine Flaschen von ¼ Liter Inhalt, damit die angebrochene Sirupflasche schnell aufgebraucht werden kann.