Indonesisches Curry mit Tofu

In der fleischlosen Curry-Variante sorgen Ingwer, Chili und Knoblauch für Pep.

Indonesisches Curry mit Tofu
Fertig in 40 Minuten
Zutaten
Zubereitung

Zutaten

Für 4 Personen

Zutatenliste versenden

Schicken Sie sich die Zutaten für Indonesisches Curry mit Tofu zu.

Ihre Zutatenliste wurde erfolgreich versendet. Viel Freude beim Kochen!

Bitte überprüfen Sie Ihre E-Mail-Adresse!

  • 2 Schalotten
  • 2 Knoblauchzehen
  • 25 g Ingwer frisch
  • 3 Chilischoten
  • 1 Limette
  • 4 Macadamianüsse ersatzweise geschälte Mandeln
  • 1 Esslöffel Sonnenblumenöl (1)
  • 6 Esslöffel Wasser
  • 1 Teelöffel Koriander gemahlen
  • 1 Teelöffel Paprika
  • 1 Teelöffel Kurkumapulver
  • 500 g Tofu
  • 1 Salatgurke
  • 1 Esslöffel Sonnenblumenöl (2)
  • 3 dl Gemüsebouillon
  • Sojasauce zum Würzen
Einkaufsliste senden
Dazu passt

Basmatireis oder feine Nudeln.

Für den Kleinhaushalt

2 Personen: Zutaten halbieren, 1½ dl Gemüsebouillon verwenden.
1 Person: Zutaten vierteln, 1 dl Gemüsebouillon verwenden.

Nährwert

Pro Portion
  • 217 kKalorien
  • 907 kJoule
  • 12g Eiweiss
  • 15g Fett
  • 6g Kohlenhydrate
Erschienen in
  • 05 | 2015, S. 21

Zubereitung

Schritt 1

Schalotten und Knoblauch schälen und grob hacken. Den Ingwer schälen und in feine Scheiben schneiden

Schritt 2

Die Chilischoten längs halbieren, die Kerne und den Stielansatz entfernen. Die Schale der Limette fein abreiben und 2–3 Esslöffel Saft auspressen.

Schritt 3

In einem Cutter alle vorbereiteten Zutaten zusammen mit den Nüssen, der ersten Portion Sonnenblumenöl (1), dem Wasser, dem Koriander, dem Paprika und dem Kurkuma zu einer Paste pürieren.

Schritt 4

Den Tofu in Würfel schneiden.

Schritt 5

Die Gurke schälen, der Länge nach vierteln und die Kerne herausschaben. Die Gurke in Würfel schneiden.

Schritt 6

In einer grossen Bratpfanne die zweite Portion Sonnenblumenöl (2) erhitzen. Den Tofu hineingeben und bei starker Hitze braten, bis er schön braun ist. Dabei nicht zu häufig umrühren, sonst bekommt er keine richtige Kruste. Den Tofu auf einen Teller geben.

Schritt 7

Die Würzpaste in die Pfanne geben und kurz anrösten. Die Bouillon dazugiessen und alles aufkochen. Die Gurke beifügen und 5 Minuten mitkochen. Das Gericht mit Sojasauce würzen, den Tofu dazugeben und alles nochmals gut heiss werden lassen. Das Curry sofort servieren.

In der indonesischen Küche werden die Currypasten, die als Basis für viele Currys, aber auch zum Würzen anderer Speisen dienen, als Brambu bezeichnet. Die Brambus können sehr einfach sein und aus 5 bis 8 Zutaten bestehen, oder aber sie enthalten bis zu 20 verschiedene Gewürze, wie etwa jene Mischung für die traditionelle balinesische Ente.

„Ein ideales, weil besonders würziges Gericht für Tofu-Einsteiger!“

–Annemarie Wildeisen Chefredaktorin