Kabisrouladen mit Quinoa-Füllung

In diesen Kabisrouladen versteckt sich ganz schön viel Geschmack. Wer den Blauschimmelkäsenicht mag, der kann ihn gut durch Frischkäse ersetzen.

Kabisrouladen mit Quinoa-Füllung
Zutaten
Zubereitung

Zutaten

FÜR 4 PERSONEN

Zutatenliste versenden

Schicken Sie sich die Zutaten für Kabisrouladen mit Quinoa-Füllung zu.

Ihre Zutatenliste wurde erfolgreich versendet. Viel Freude beim Kochen!

Bitte überprüfen Sie Ihre E-Mail-Adresse!

  • 80 g Quinoa
  • 1 1/2 dl Gemüsebouillon (1)
  • 1−2 Spitzkohl- oder junge Kabisköpfe, je nach Grösse
  • Salz
  • 1/2 rote Peperoni
  • 1/2 Bund glattblättrige Petersilie
  • 50 g Blauschimmelkäse siehe auch Tipp
  • 30 g Paniermehl
  • 1 Ei
  • 1/2 Teelöffel Rosenpaprika
  • schwarzer Pfeffer aus der Mühle
  • Holzzahnstocher zum Verschliessen
  • 2 Esslöffel Butter
  • 2 dl Gemüsebouillon (2)
  • 1 1/2 dl Halbrahm
Einkaufsliste senden
FÜR DEN KLEINHAUSHALT

2 Personen: Zutaten halbieren. 1 Person: Zutaten vierteln, jedoch für die Sauce ½ Menge verwenden.

TIPP

Wer Blauschimmelkäse nicht so gern hat, kann ihn problemlos durch Frischkäse ersetzen.

Dazu passt Kartoffelstock oder Selleriepüree.

Nährwert

Pro Portion
  • 419 kKalorien
  • 1753 kJoule
  • 30g Kohlenhydrate
  • 26g Fett
  • 12g Eiweiss
Erschienen in
  • 10 | 2019, S. 50

Zubereitung

Schritt 1

In einer Pfanne die Quinoa mit der ersten Portion Gemüsebouillon (1) aufkochen, dann zugedeckt bei schwacher Hitze 25 Minuten körnig ausquellen lassen. Dann in eine Schüssel geben und lauwarm abkühlen lassen.

Schritt 2

Inzwischen vom Spitzkohl oder Kabis allfällige welke Blätter entfernen und den Strunk aus der Mitte wie einen Keil herausschneiden. 16−20 Blätter, je nach Grösse eventuell auch einige mehr, vorsichtig ablösen; sie sollten dabei möglichst ganz bleiben, kleine Risse stören aber nicht.

Schritt 3

In einer grossen Pfanne reichlich Wasser aufkochen und salzen. Die Kabisblätter beifügen, mit dem Kochlöffel unter die Wasseroberfläche drücken und etwa 2 Minuten sprudelnd kochen lassen, bis sie biegsam werden. Herausheben, in ein Sieb geben und gründlich kalt abschrecken. 2 Kabisblätter sehr fein schneiden, den Rest beiseitelegen.

Schritt 4

Die Peperoni rüsten und in sehr kleine Würfel schneiden. Die Petersilie fein hacken. Den Käse in kleine Würfel schneiden. Diese Zutaten mit den fein geschnittenen Kabisblättern, dem Paniermehl und dem Ei zur Quinoa geben, mit Salz, Paprika und Pfeffer würzen und gründlich mischen.

Schritt 5

Die beiseitegelegten Kabisblätter auf der Arbeitsfläche ausbreiten, dabei eventuell kleinere Blätter 2 Stück überlappend nebeneinander auslegen. Die dicken Mittelrippen flach schneiden. Jeweils etwas Quinoafüllung auf das untere Drittel eines Blattes geben, die Blattränder nach innen einschlagen, aufrollen und mit Holzstäbchen fixieren.

Schritt 6

In einer weiten Pfanne die Butter schmelzen. Die Kabisrollen darin rundherum leicht anbraten. Die zweite Portion Bouillon (2) angiessen und die Rollen zugedeckt bei schwacher Hitze etwa 25 Minuten schmoren.

Schritt 7

Die Kabisrollen aus der Pfanne heben und den Halbrahm unter die Sauce rühren. Bei starker Hitze etwas einkochen lassen, dann die Sauce mit Salz und Pfeffer abschmecken. Die Kabisrollen auf einer Platte oder in tiefen Tellern anrichten, mit Sauce beträufeln und sofort servieren.