Kalbsnierstück mit Kräutern auf italienische Art

Für den Jus dieses feinen Bratens empfiehlt es sich, Kalbsfonds zu verwenden. Bouillon schmeckt nach dem Einreduzieren sehr salzig, währenddessen der ungewürzte Fonds durch das Einkochen auch noch leicht bindet.

Kalbsnierstück mit Kräutern auf italienische Art
Zutaten
Zubereitung

Zutaten

FÜR 6–8 PERSONEN

Zutatenliste versenden

Schicken Sie sich die Zutaten für Kalbsnierstück mit Kräutern auf italienische Art zu.

Ihre Zutatenliste wurde erfolgreich versendet. Viel Freude beim Kochen!

Bitte überprüfen Sie Ihre E-Mail-Adresse!

  • 4 Knoblauchzehen
  • 8–10 Salbeiblätter
  • 4 Rosmarinzweige
  • 2 Esslöffel Olivenöl (1)
  • ca. 1,2 kg Kalbsnierstück
  • Salz
  • schwarzer Pfeffer aus der Mühle
  • 1/2 dl Olivenöl (2)
  • 1 1/2 dl Weisswein
  • 2 1/2 dl Kalbsfond
ZUM FERTIGSTELLEN:
  • 20 g Butter
  • 10 Salbeiblätter zum Garnieren
Einkaufsliste senden
TIPP

Für den Jus dieses feinen Bratens sollte man nach Möglichkeit Kalbsfond und nicht Bouillon verwenden, weil letztere nach dem Einreduzieren gerne sehr salzig schmeckt, im Gegensatz zum nicht gewürzten Fond, der zudem durch das Einkochen auch leicht bindet.

Nährwert

Pro Portion
  • 294 kKalorien
  • 1230 kJoule
  • 38g Eiweiss
  • 14g Fett
  • 2g Kohlenhydrate
Erschienen in
  • 09 | 2018, S. 29

Zubereitung

Schritt 1

Den Backofen auf 80 Grad vorheizen und eine Platte mitwärmen.

Schritt 2

Die Knoblauchzehen schälen und in Scheiben schneiden. Zusammen mit den Salbeiblättern und den abgezupften Rosmarinnadeln sehr fein hacken. Alles mit der ersten Portion Olivenöl (1) mischen.

Schritt 3

Das Kalbsnierstück rundum mit Salz und Pfeffer würzen. In einer Bratpfanne die zweite Portion Olivenöl (2) rauchheiss erhitzen. Das Kalbsnierstück hineinlegen und von allen Seiten – auch an den Enden – insgesamt 8 Minuten anbraten. Herausnehmen und mit der Kräutermischung einreiben. Sofort auf die vorgewärmte Platte geben und im 80 Grad heissen Ofen 1¾–2 Stunden nachgaren lassen.

Schritt 4

Überschüssiges Öl abgiessen. Den Bratensatz mit dem Weisswein auflösen und durch ein feines Sieb in eine kleine Pfanne giessen. Auf grossem Feuer gut zur Hälfte einkochen lassen. Dann den Kalbsfond beifügen und alles nochmals gut zur Hälfte reduzieren. Den Jus mit Salz und Pfeffer abschmecken. Beiseitestellen.

Schritt 5

Unmittelbar vor dem Servieren den ausgetretenen Saft vom Fleisch zur Sauce giessen. Die Ofentemperatur auf 230 Grad erhöhen und den Kalbsbraten 6–7 Minuten in aufsteigender Hitze Temperatur annehmen lassen.

Schritt 6

Gleichzeitig in einer beschichteten Bratpfanne die Butter erhitzen. Die Salbeiblätter darin leicht knusprig braten. Während dieser Zeit auch den Jus nochmals aufkochen und 2–3 Minuten lebhaft kochen lassen.

Schritt 7

Das Kalbsnierstück in dünne Scheiben aufschneiden und auf die Platte zurückgeben. Alles mit Jus beträufeln und die Salbeiblätter mitsamt Butter darüber verteilen. Sofort servieren.