Kirschen-Tarte

Diese Tarte hat etwas von einem Früchte-Tiramisu, einfach mit einem Tarte-Boden anstelle von Löffelbiskuits – da ist Naschen ein Muss.

Zutaten
Zubereitung

Zutaten

Ergibt 8-10 Stück

Zutatenliste versenden

Schicken Sie sich die Zutaten für Kirschen-Tarte zu.

Ihre Zutatenliste wurde erfolgreich versendet. Viel Freude beim Kochen!

Bitte überprüfen Sie Ihre E-Mail-Adresse!

Mürbeteig:
Füllung:
Einkaufsliste senden

Nährwert

Pro Portion
  • 369 kKalorien
  • 1543 kJoule
  • 36g Kohlenhydrate
  • 6g Eiweiss
  • 22g Fett
Erschienen in
  • 6 | 2012, S. 44

Zubereitung

Schritt 1

Für den Teig die Butter mit dem Puderzucker und dem Salz kurz aufschlagen. Das Ei beifügen und untermischen. Zuletzt das Mehl mit den Mandeln und dem Kakaopulver beifügen und alles rasch zu einem glatten Teig kneten; ist er zu trocken, noch 1-2 Esslöffel Wasser beifügen. Den Teig in Klarsichtfolie wickeln und 30 Minuten kühl stellen.

Schritt 2

Ein Wähenblech von 24 cm Durchmesser mit Backpapier auslegen oder leicht ausbuttern. Den Backofen auf 180 Grad vorheizen.

Schritt 3

Den Teig auf der leicht bemehlten Arbeitsfläche 3-4 mm dünn auswallen. Das vorbereitete Wähenblech damit auslegen. Den Boden mit einer Gabel regelmässig einstechen.

Schritt 4

Den Tarteboden im 180 Grad heissen Ofen auf der mittleren Rille 25 Minuten backen. Auskühlen lassen.

Schritt 5

Für die Füllung die Kirschen entstielen und entsteinen. In eine Pfanne geben. Die Vanilleschote der Länge nach halbieren und mit den herausgekratzten Samen beifügen. Den Zucker ebenfalls dazugeben. Den Trauben- oder Cassissaft mit dem Maizena verrühren und zu den Kirschen giessen. Alles unter Rühren aufkochen, dann auf kleinem Feuer 1 Minute kochen lassen. Die Kirschenmasse auf den vorgebackenen Boden giessen und zum Erkalten in den Kühlschank stellen.

Schritt 6

Die Schale von ½ Orange fein abreiben.

Schritt 7

Den Halbrahm steif schlagen. Den Puderzucker dazusieben und untermischen. Den Mascarpone sorgfältig glatt rühren. Den Halbrahm und die abgeriebene Orangenschale unterziehen. Die Mascarponecreme auf der abgekühlten Kirschenfüllung verteilen und die Oberfläche glatt streichen. Die Tarte mindestens 2 Stunden kalt stellen.

Schritt 8

Vor dem Servieren die Kirschen-Tarte mit Kakaopulver bestäuben.

Die Tarte lässt sich am besten schneiden, wenn sie einen Tag gekühlt wurde, dann ist der Boden nicht mehr ganz so knusprig. Im Herbst mundet diese Tarte auch mit Zwetschgen statt Kirschen und Zimt statt Vanille wunderbar.