Kräuterbraten vom Schweinsnierstück mit Folienkartoffeln

Zutaten
Zubereitung

Zutaten

Für 10 Personen

Zutatenliste versenden

Schicken Sie sich die Zutaten für Kräuterbraten vom Schweinsnierstück mit Folienkartoffeln zu.

Ihre Zutatenliste wurde erfolgreich versendet. Viel Freude beim Kochen!

Bitte überprüfen Sie Ihre E-Mail-Adresse!

Fleisch
Kartoffeln
Sauce
  • 4 Becher Sauerrahm ersatzweise rahmangereicherte Sauermilch (insgesamt 720 g)
  • 2 Esslöffel Olivenöl
  • 1 Teelöffel Paprika edelsüss
  • Salz, schwarzer Pfeffer aus der Mühle
Einkaufsliste senden

Nährwert

Pro Portion
  • 659 kKalorien
  • 2757 kJoule
  • 37g Kohlenhydrate
  • 36g Eiweiss
  • 40g Fett
Erschienen in
  • 05 | 2009, S. 57

Zubereitung

Schritt 1

Für das Fleisch die Rosmarinnadeln und Thymianblättchen von den Zweigen zupfen. Mit den Salbeiblättern zusammen sehr fein hacken und in eine kleine Schüssel geben. Die Knoblauchzehe schälen und dazupressen. Die Schale der Zitrone dazureiben. Fenchelsamen und Olivenöl beifügen und alles gut mischen.

Schritt 2

Wenn nötig den Fettdeckel des Nierstückes wegschneiden. Dann das Fleisch rundum mit der Marinade einstreichen. In eine feuerfeste Form legen. Bis zur Verwendung mit Klarsichtfolie bedeckt kühl stellen.

Schritt 3

4 Blatt extrastarke Alufolie in einer Länge von gut 60 cm abreissen; verwendet man normale Alufolie, legt man 4 x je 2 Folienblätter von dieser Länge aufeinander.

Schritt 4

Die Kartoffeln kurz unter kaltem Wasser waschen; auf keinen Fall schälen! Kräuterbraten vom Schweinsnierstück mit Folienkartoffeln

Schritt 5

Die Knoblauchzehen schälen und halbieren. Die Petersilie grob schneiden.

Schritt 6

Die Kartoffeln in 4 Portionen teilen. Jeweils 1 Portion Kartoffeln auf eine Alufolienhälfte geben und salzen. ¼ der Knoblauchzehen dazwischen verteilen. ¼ der Petersilie, 3 Rosmarinzweige sowie ¼ der Butter in Flocken darübergeben. Die andere Folienhälfte über die Kartoffeln legen und die Ränder gut verschliessen. Auf die gleiche Weise 3 weitere Pakete zubereiten. Auf ein grosses Ofenbackblech legen.

Schritt 7

Für die Sauce den sauren Halbrahm oder die Sauermilch mit dem Olivenöl und dem Paprika mischen und mit Salz sowie Pfeffer würzen. Bis zum Servieren kühl stellen.

Schritt 8

Den Backofen auf 220 Grad vorheizen.

Schritt 9

2½ Stunden vor dem Essen die Kartoffeln im 220 Grad heissen Ofen auf der zweituntersten Rille einschieben und 30 Minuten backen.

Schritt 10

Nach 30 Minuten Backzeit die Kartoffeln auf die unterste Rille geben. Den Braten rundum salzen und pfeffern. Das Backofengitter in der Mitte einschieben und den Kräuterbraten in der Form darauf stellen. Diesen bei weiterhin 220 Grad 10 Minuten anbraten; dabei verliert er seine rosa Farbe, wird jedoch nicht braun! Nun die Ofentemperatur auf 80 Grad reduzieren und die Hitze bei geöffneter Ofentüre 6–8 Minuten auf etwa 80 Grad absinken lassen. Dann die Türe schliessen und den Kräuterbraten und die Kartoffeln bei 80 Grad 2 Stunden nachgaren lassen.

Schritt 11

Unmittelbar vor dem Essen die Ofentemperatur auf 230 Grad erhöhen und den Kräuterbraten sowie die Kartoffeln in der aufsteigenden Hitze 8 Minuten nochmals Temperatur annehmen lassen.

Schritt 12

Zum Servieren die Kartoffelpakete mit Messer und Gabel aufreissen. Den Kräuterbraten in Scheiben schneiden und mit den Kartoffeln auf vorgewärmten Tellern anrichten. Je etwas Sauerrahmsauce dazu geben, den Rest separat dazu servieren.

Wünscht man eine Gemüsebeilage, passen Spinat, Krautstiele oder Rüebli sehr gut dazu. Was man vorbereiten kann Das Fleisch kann bereits am Vorabend mariniert werden (bis und mit Punkt 2), was ihm ein besonders feines Aroma verleiht. Die Kartoffeln können gut ½ Tag im Voraus in die Folie verpackt werden, sodass man sie nur noch backen muss (Punkt 3–6). Die Sauerrahmsauce kann am Vorabend zubereitet werden (Punkt 7). Wenn die Gäste Verspätung haben und das Fleisch bereits im Ofen ist, nach 1½ Stunden Nachgaren die Ofentemperatur auf 60 Grad reduzieren, dann kann man den Braten mindestens 1 Stunde länger im Ofen belassen.