Kressecremesuppe mit mariniertem Saibling

Da der Saibling nur in Zitronensaft, Salz, Pfeffer und Senf mariniert und damit "gegart" wird, ist es wichtig, sehr frischen Fisch zu verwenden. Passt perfekt zum leicht scharfen Kressearoma.

Kressecremesuppe mit mariniertem Saibling Kochen
Zutaten
Zubereitung

Zutaten

FÜR 6 PERSONEN als Vorspeise

Zutatenliste versenden

Schicken Sie sich die Zutaten für Kressecremesuppe mit mariniertem Saibling zu.

Ihre Zutatenliste wurde erfolgreich versendet. Viel Freude beim Kochen!

Bitte überprüfen Sie Ihre E-Mail-Adresse!

Recaptcha check was failed! Please, reload the page and try again.

  • 200 g frischer Saibling, ohne Haut, ersatzweise Lachs oder Lachsforelle
  • 1 Teelöffel rosa Pfefferkörner
  • 1 Esslöffel Zitronensaft
  • 1/2 Teelöffel Honigsenf
Suppe:
  • 2 Schalotten
  • 200 g Kartoffeln mehligkochend
  • 1 Esslöffel Butter
  • 2 dl Weisswein
  • 7 dl Gemüsebouillon oder Hühnerbouillon
  • 100 g Brunnen- oder Gartenkresse, auch beides gemischt
  • 1 Teelöffel rosa Pfeffer
  • 2 Teelöffel Zitronensaft
  • Salz, schwarzer Pfeffer aus der Mühle
  • 1 Eigelb
  • 1 dl Rahm
Einkaufsliste senden
WENN ES WENIGER/MEHR GÄSTE SIND

3−4 Personen: Fisch und Suppe in ½ Menge zubereiten, jedoch 1 Eigelb zum Binden und Verfeinern der Suppe verwenden. Mehr Gäste: Fisch und Suppe können beliebig in 1 ½-facher oder doppelter Menge zubereitet werden.

WAS MAN VORBEREITEN KANN

Der Fisch kann bis zu 8 Stunden im Voraus mariniert werden, die Suppe im gleichen Zeitraum bis und mit Punkt 4 vorbereitet und mit den restlichen Zutaten kühl gestellt werden. Vor dem Servieren die Suppe nach Punkt 5 und 6 fertigstellen.

Nährwert

Pro Portion
  • 186 kKalorien
  • 778 kJoule
  • 10g Eiweiss
  • 11g Fett
  • 7g Kohlenhydrate
Erschienen in
  • 12 | 2020, S. 30

Zubereitung

Schritt 1

Für den Fisch mit dem Finger über die Fischfilets streichen und wenn Gräten zu spüren sind, diese vorsichtig mit einer Pinzette entfernen. Den Fisch in feine Streifen schneiden.

Schritt 2

Die Pfefferkörner im Mörser zerstossen. In eine Schüssel geben und mit dem Zitronensaft, dem Senf sowie etwas Salz verrühren. Die Fischstreifen locker untermischen, abdecken und im Kühlschrank mindestens 2 Stunden marinieren lassen.

Schritt 3

Für die Suppe die Schalotten schälen und fein hacken. Die Kartoffeln ebenfalls schälen und klein würfeln. In einer Pfanne in der warmen Butter beide Zutaten andünsten. Den Wein und die Bouillon beifügen, alles aufkochen und die Suppe zugedeckt bei mittlerer Hitze 10–15 Minuten kochen lassen, bis die Kartoffelwürfel weich sind. Beiseite und wenn nötig kühl stellen.

Schritt 4

Während die Suppe kocht, die Kresse kurz kalt spülen und trockenschütteln. Etwas Kresse zum Garnieren beiseitelegen, die restliche Kresse hacken. Die rosa Pfefferkörner im Mörser zerstossen.

Schritt 5

Unmittelbar vor dem Servieren die Suppe nochmals aufkochen. Die gehackte Kresse beifügen und die Suppe fein pürieren. Mit dem Zitronensaft sowie Salz und Pfeffer abschmecken.

Schritt 6

Das Eigelb mit dem Rahm gut verrühren. Die Suppe vom Herd ziehen und die Rahmmischung unter die Suppe mixen. Die heisse Suppe sofort in vorgewärmte Suppenteller oder Tassen verteilen. Die marinierten Saiblingsstreifen in die Mitte setzen. Die Suppe mit Kresse und dem rosa Pfeffer garnieren und sofort servieren.