Lammhuft mit gebratenem Blumenkohl
Leicht geröstet und nur gerade knackig gegart, entwickelt der Blumenkohl einen ganz neuen Geschmack. Probieren Sie es aus!
Lammhuft-mit-gebratenem Blumenkohl
Lammhuft-mit-gebratenem Blumenkohl
Eigenschaften
Lactosefrei
Purinarm
Zeitaufwand
Koch-/Backzeit
25 min
Hauptzutaten

ZUBEREITUNG

1
Den Blumenkohl rüsten und den dicken Strunk keilförmig herausschneiden. Das Gemüse in gut daumennagelgrosse Röschen teilen.
2
Den Peperoncino längs halbieren, entkernen und zuerst in lange Streifen, dann in kleinste Würfel schneiden. Den Ingwer und den Knoblauch schälen und beide zusammen fein hacken. Den Schnittlauch in Röllchen schneiden. 3 Die Lammhuft in etwa 1 cm dicke Scheiben und diese in Streifen schneiden. Mit Salz und Pfeffer würzen. 4 In einem Wok oder in einer grossen Bratpfanne ½ des Olivenöls kräftig erhitzen. Die Lammhuftstreifen darin auf der ersten Seite 1 Minute scharf anbraten, dann wenden und 20 Sekunden rührbraten. Auf einen Teller geben.
3
Die Lammhuft in etwa 1 cm dicke Scheiben und diese in Streifen schneiden. Mit Salz und Pfeffer würzen.
4
In einem Wok oder in einer grossen Bratpfanne ½ des Olivenöls kräftig erhitzen. Die Lammhuftstreifen darin auf der ersten Seite 1 Minute scharf anbraten, dann wenden und 20 Sekunden rührbraten. Auf einen Teller geben.
5
Das restliche Öl in die Pfanne geben. Peperoncino, Ingwer und Knoblauch hineingeben und 1 Minute andünsten. Dann die Hitze wieder höher stellen, den Blumenkohl beifügen und 3 Minuten kräftig goldbraun braten.
6
Inzwischen die Speisestärke mit der Sojasauce und dem Limettensaft verrühren und zur Bouillon geben. Diese Mischung mit dem Fleisch zum Blumenkohl geben und alles kräftig aufkochen. Wenn nötig mit Salz, Pfeffer und Limettensaft abschmecken. Zuletzt den Schnittlauch darüberstreuen und das Gericht sofort servieren.

Nährwert

Pro Portion

32 g Eiweiss
15 g Fett
10 g Kohlenhydrate
309 g kKalorien

Zutaten

2 FÜR 2 PERSONEN
1 Peperoncino
1 Scheibe frischer Ingwer, etwa 1 cm dick
1 Knoblauchzehe
1 Bund Schnittlauch
250–300 g Lammhuft
Salz, schwarzer Pfeffer aus der Mühle
3–4 Esslöffel Olivenöl
0.5 Teelöffel Speisestärke
2 Esslöffel Sojasauce
1½–2 Teelöffel Limettensaft
1 dl Gemüsebouillon
Zutaten per E-Mail senden
Tipp
Florina

Wer kein Lammfleisch mag, serviert das Gericht mit gut gelagerter Rindshuft oder mit einem Schweinsfilet.

Nährwert

Pro Portion

32 g Eiweiss
15 g Fett
10 g Kohlenhydrate
309 g kKalorien