Mais-Risotto

Dieses Risotto leuchtet gelb wie die Sonne im Sommer. Dann lässt es sich mit frischen Maiskörnern auch ganz besonders geniessen.

Zutaten
Zubereitung

Zutaten

Für 4 Personen

Zutatenliste versenden

Schicken Sie sich die Zutaten für Mais-Risotto zu.

Ihre Zutatenliste wurde erfolgreich versendet. Viel Freude beim Kochen!

Bitte überprüfen Sie Ihre E-Mail-Adresse!

Einkaufsliste senden

Nährwert

Pro Portion
  • 452 kKalorien
  • 1891 kJoule
  • 57g Kohlenhydrate
  • 10g Eiweiss
  • 16g Fett
Erschienen in
  • 7-8 | 2013, S. 28

Zubereitung

Schritt 1

Die Blätter und Fäden von den Maiskolben entfernen und mit einem Messer die Körner vom Kolben schneiden. Dazu die Maiskolben mit dem stumpfen Ende auf die Arbeitsfläche stellen und die Körner mit einem grossen, scharfen Messer herunterschneiden.

Schritt 2

Die Zwiebel und die Knoblauchzehe schälen und fein hacken.

Schritt 3

In einer Pfanne die Butter (1) sowie das Rapsöl erhitzen. Darin die Zwiebeln, den Knoblauch sowie die Maiskörner zugedeckt 5 Minuten dünsten. Dann den Reis und den Safran beifügen und kurz mitdünsten. Den Weisswein dazugiessen und unter ständigem Rühren vollständig vom Reis aufnehmen lassen.

Schritt 4

Inzwischen die Bouillon aufkochen.

Schritt 5

Nun nach und nach die Bouillon beifügen und unter häufigem Rühren vom Reis aufnehmen lassen; der Reis soll weich sein, jedoch noch leicht Biss haben. Die genaue Flüssigkeitsmenge hängt von der Reissorte, aber auch davon ab, wie lebhaft der Risotto gekocht wird.

Schritt 6

Am Schluss den Sbrinz sowie die Butter (2) unterrühren und den Risotto mit Salz sowie Pfeffer abschmecken. Zugedeckt noch 1–2 Minuten stehen lassen, dann sofort servieren.

Sind keine frischen Maiskolben erhältlich, ersetzt man sie durch Dosenmais. Von einem Maiskolben erhält man etwa 150–180 g Maiskörner. Dosenmais ist in der Regel etwas süsser und weicher als der frische.