Marinierte Gelberbsen mit Cherrytomaten

Einmal nicht als Suppe oder Püree, sondern mit etwas Biss, sind diese Gelberbsen ein guter Begleiter für so manch Feines.

Zutaten
Zubereitung

Zutaten

Für 4 Personen als Vorspeise oder Beilage

Zutatenliste versenden

Schicken Sie sich die Zutaten für Marinierte Gelberbsen mit Cherrytomaten zu.

Ihre Zutatenliste wurde erfolgreich versendet. Viel Freude beim Kochen!

Bitte überprüfen Sie Ihre E-Mail-Adresse!

Einkaufsliste senden
Dazu passt

Kleine, in der Schale gebratene Kartoffeln, gratinierte Ziegenfrischkäse-Scheiben, aber auch eine Schweinsbratwurst oder Fischfilets.

Nährwert

Pro Portion
  • 431 kKalorien
  • 1803 kJoule
  • 32g Kohlenhydrate
  • 19g Eiweiss
  • 24g Fett
Erschienen in
  • 9 | 2014, S. 17

Zubereitung

Schritt 1

Die Gelberbsen in eine Pfanne geben und gut 1 Liter kaltes Wasser beifügen. Alles aufkochen, den dabei entstehenden Schaum abschöpfen. Dann die Gelberbsen während etwa ½ Stunde bissfest garen.

Wildeisen Kochschule
Garzeiten von Hülsenfrüchten
Schritt 2

Inzwischen die Cherrytomaten je nach Grösse halbieren oder vierteln. Die Schnittflächen kräftig mit Salz und Pfeffer würzen.

Schritt 3

Petersilie und Oregano fein hacken.

Schritt 4

In einer Schüssel Senf, Essig, Bouillon und Olivenöl zu einer Sauce anrühren. Wenn nötig mit Salz und Pfeffer nachwürzen.

Schritt 5

Die Specktranchen in feine Streifen schneiden. In einer Bratpfanne in der heissen Bratbutter langsam knusprig braten. Zum Abtropfen auf eine dicke Lage Küchenpapier geben.

Schritt 6

Die Erbsen in ein Sieb abschütten und kurz kalt abschrecken. Zusammen mit ¾ des gebratenen Specks zur Sauce geben und alles sorgfältig mischen. 10 Minuten ziehen lassen.

Schritt 7

Nun die Tomaten und die Kräuter beifügen, alles nochmals mischen und wenn nötig nachwürzen. Zum Anrichten den restlichen Speck über die Gelberbsen geben.

Getrocknete Erbsen landen in der Regel im Suppentopf oder als Püree auf dem Teller. Dazu müssen sie regelrecht zerfallen. Dass sie aber bissfest noch viel besser schmecken, nämlich köstlich nussig, zeigt dieses Rezept. Die Gelberbsen lassen sich so auch als Gratin zubereiten. Dazu ersetzt man die Vinaigrette durch eine Mischung von Halbrahm und Eiern, giesst diese über die mit den Cherrytomaten und Kräutern vermischten Gelberbsen und überbackt sie anschliessend im Ofen. Vegetarier lassen den Speck weg.