Melonen-Kiwi-Eis

Diese Wasserglace mit fruchtigen Kiwi und süssen Melonen ist ein besonders erfrischender Genuss an heissen Sommertagen.

Zutaten
Zubereitung

Zutaten

Ergibt etwa 8 Stück

Zutatenliste versenden

Schicken Sie sich die Zutaten für Melonen-Kiwi-Eis zu.

Ihre Zutatenliste wurde erfolgreich versendet. Viel Freude beim Kochen!

Bitte überprüfen Sie Ihre E-Mail-Adresse!

Einkaufsliste senden
ZOKU Quick Eismaschine

Aktuell im KOCHEN-Shop: ZOKU Quick Eismaschine für CHF 64.90 statt 74.90.

Trisa Glacemaschine «La Cremeria»

Aktuell im KOCHEN-Shop: Trisa Glacemaschine «La Cremeria» für CHF 329.00 statt 449.00.

Nährwert

Pro Portion
  • 63 kKalorien
  • 263 kJoule
  • 1g Eiweiss
  • 0.2g Fett
  • 14g Kohlenhydrate
Erschienen in
  • 05 | 2015, S. 77

Zubereitung

Schritt 1

In einer kleinen Pfanne das Wasser mit dem Zucker und dem Zitronensaft aufkochen. Den Sirup auskühlen lassen.

Schritt 2

Die Melone schälen und das Fruchtfleisch würfeln. Die Kiwis schälen und ebenfalls in Würfel schneiden.

Schritt 3

Beide Früchte mit dem Sirup in einen hohen Becher geben und mit dem Stabmixer pürieren (siehe auch Rezept-Tipp). Achtung: Die Früchte nicht zu lange pürieren, sonst werden die Kerne der Kiwis zermahlen und die Masse verfärbt sich bräunlich.

Schritt 4

Die Fruchtmasse in Glaceformen füllen, in die Mitte jeder Form einen Glacestiel stecken und die Glace mindestens 4 Stunden gefrieren lassen.

Um eine zweifarbige Glace zu erhalten, kann man die Melone und die Kiwis separat mit jeweils der Hälfte des Sirups pürieren und nacheinander in die Formen giessen. So ergibt sich ein schöner Farbverlauf vom Grünen ins Weisse.

„Bei eher wässrigen oder sehr dünnen Glacemassen den Glacestiel erst in das Eis stecken, wenn es angefroren ist.“

–Florina Manz Rezeptautorin KOCHEN