Omelette mit dreierlei Käse und Spinat

Eine gehaltvolle Omelette, die jeden Hunger stillt. Die Käsesorten lassen sich ganz nach Vorliebe variieren.

Fertig in 30 Minuten
Zutaten
Zubereitung

Zutaten

Für 2 Personen

Zutatenliste versenden

Schicken Sie sich die Zutaten für Omelette mit dreierlei Käse und Spinat zu.

Ihre Zutatenliste wurde erfolgreich versendet. Viel Freude beim Kochen!

Bitte überprüfen Sie Ihre E-Mail-Adresse!

  • 4 Eier
  • 25 g Sbrinzspäne oder Parmesan
  • Salz, schwarzer Pfeffer aus der Mühle
  • 200 g Spinat frisch
  • 1 Zwiebel klein
  • 1 Knoblauchzehe
  • 2 Esslöffel Butter
  • etwas frisch geriebene Muskatnuss
  • 40 g Pfeffer-Doppelrahmfrischkäse
  • 1 Kugel Büffel-Mozzarella
  • nach Belieben 1 Handvoll Kresse, Portulak oder Rucola
Einkaufsliste senden

Nährwert

Pro Portion
  • 736 kKalorien
  • 3079 kJoule
  • 35g Eiweiss
  • 64g Fett
  • 5g Kohlenhydrate
Erschienen in
  • 07-08 | 2017, S. 63

Zubereitung

Schritt 1

Die Eier in eine Schüssel aufschlagen und mit dem Sbrinz oder Parmesan gut verquirlen. Die Masse mit Salz und Pfeffer würzen.

Schritt 2

Den Spinat waschen und abtropfen lassen. Die Zwiebel und den Knoblauch schälen und fein hacken.

Schritt 3

Besitzt die Bratpfanne keinen ofenfesten Stiel, diesen mit einer dicken Lage Alufolie umwickeln, dann nimmt er später beim kurzen Backen im Ofen keinen Schaden. Die Pfanne auf den Herd stellen und ½ der Butter (1 Esslöffel) schmelzen lassen. Die Zwiebel und den Knoblauch darin 2 Minuten glasig dünsten. Dann die Hitze höher stellen, den Spinat beifügen und unter Wenden zusammenfallen lassen. Mit Salz, Pfeffer und Muskat würzen. Die Pfanne vom Herd nehmen und den Spinat mit der Bratenschaufel etwas ausdrücken und diesen Saft abgiessen.

Schritt 4

Die Pfanne mit dem Spinat wieder auf den Herd geben und die restliche Butter (1 Esslöffel) beifügen. Die Eimasse darübergeben und vorsichtig etwas mischen. Dann den Doppelrahmfrischkäse in kleinen Stückchen darüber verteilen. Alles auf mittlerer, später eher kleiner Stufe 8–10 Minuten leicht stocken lassen.

Schritt 5

Inzwischen den Backofengrill auf 230 Grad vorheizen. Das Ofengitter auf der zweitobersten Rille einschieben.

Schritt 6

Den Mozzarella in Scheiben schneiden. Die Omelette damit belegen. Die Pfanne sofort auf das Gitter auf der zweitobersten Rille stellen und die Omelette so lange überbacken, bis der Käse geschmolzen ist und leicht braune Flecken hat. Herausnehmen, nach Belieben mit Kresse, Portulak oder Rucola garnieren und sofort servieren. Dazu passen mit Olivenöl bestrichene und geröstete Brotscheiben oder in der Schale gebratene kleine neue Kartoffeln.

Selbstverständlich kann man die verschiedenen Käse in dieser gehaltvollen Omelette variieren. Anstelle von Sbrinz oder Parmesan eignet sich geriebener Gruyère oder Berg- käse, der Pfeffer-Doppelrahmfrischkäse kann durch Gorgonzola oder einen anderen Blauschimmelkäse und schliesslich der Mozzarella durch Raclettekäse oder einen anderen gut schmelzenden Halbhartkäse ersetzt werden – eben einfach mit dem, was man gerade im Kühlschrank vorrätig hat.