Penne mit Tomaten- Fenchel und Mozzarella

Mit Büffel-Mozzarella zubereitet, schmeckt dieses Gericht einfach köstlich und ist in kurzer Zeit bereit zum Geniessen.

Fertig in 25 Minuten
Zutaten
Zubereitung

Zutaten

FÜR 2 PERSONEN

Zutatenliste versenden

Schicken Sie sich die Zutaten für Penne mit Tomaten- Fenchel und Mozzarella zu.

Ihre Zutatenliste wurde erfolgreich versendet. Viel Freude beim Kochen!

Bitte überprüfen Sie Ihre E-Mail-Adresse!

  • 1 Fenchel mittelgross
  • 1 Frühlingszwiebel
  • 3–4 Esslöffel Olivenöl
  • Salz, schwarzer Pfeffer aus der Mühle
  • 200 g Penne oder eine andere kurze Pastasorte
  • 400 g gehackte Dosentomaten (Pelati)
  • 1/2 Bund Basilikum
  • 125–150 g Mozzarella, siehe Rezept-Tipp
  • Nach Belieben etwas Olivenöl zum Beträufeln
Einkaufsliste senden

Nährwert

Pro Portion
  • 695 kKalorien
  • 2907 kJoule
  • 28g Eiweiss
  • 26g Fett
  • 83g Kohlenhydrate
Erschienen in
  • 06 | 2017, S. 65

Zubereitung

Schritt 1

Reichlich Wasser für die Teigwaren aufkochen.

Schritt 2

Inzwischen die Stiele des Fenchels entfernen, schönes Grün beiseitelegen und den Strunkansatz sauber anschneiden. Den Fenchel längs vierteln und das Gemüse in Streifen schneiden. Die Frühlingszwiebeln rüsten und mitsamt Grün hacken.

Schritt 3

In einer mittleren Pfanne das Olivenöl erhitzen. Die Fenchelstreifen beifügen, mit Salz und Pfeffer würzen und unter gelegentlichem Wenden 2–3 Minuten kräftig anbraten; sie dürfen dabei Farbe annehmen.

Schritt 4

Gleichzeitig das Teigwarenkochwasser salzen und die Penne darin bissfest garen; dies dauert etwa 10 Minuten.

Schritt 5

Die Frühlingszwiebel über den Fenchel streuen und kurz mitbraten. Dann die Tomaten beifügen und alles zugedeckt bei mittlerer Hitze kochen lassen, bis die Pasta fertig gegart ist.

Schritt 6

Inzwischen das Basilikum fein hacken. Den Mozzarella in kleinere Stücke zerzupfen.

Schritt 7

Die Penne abschütten, abtropfen lassen und in die Pfanne zurückgeben. Das Basilikum zum Tomaten-Fenchel geben, diesen wenn nötig mit Salz und Pfeffer abschmecken und über die Penne geben. Alles gut mischen. Die Penne in tiefen Tellern anrichten und den Mozzarella darüber verteilen. Mit Pfeffer aus der Mühle bestreuen sowie nach Belieben mit etwas Olivenöl beträufeln und sofort servieren.

Es lohnt sich, für dieses Pastagericht einen Büffel-Mozzarella zu verwenden, der in der Regel eine weichere Konsistenz hat als normaler Mozzarella. Ebenfalls fein schmeckt hier Burrata, eine rahmige Kuhmilch-Variante des Mozzarella, die beim Aufschneiden fast zerfliesst; sie ist inzwischen auch bei den Grossverteilern erhältlich.