Pilz-Pasta mit Kräutern

Wer gerne feine Pastasorten mag, bereitet dieses Gericht mit Spaghettini, der dünnsten Spaghettisorte, oder mit Tagliolini zu, denn auf diese Weise kommen Pilze und Kräuter besonders gut zur Geltung.

Pilz-Pasta mit Kräutern
Fertig in 25 Minuten
Zutaten
Zubereitung

Zutaten

FÜR 2 PERSONEN

Zutatenliste versenden

Schicken Sie sich die Zutaten für Pilz-Pasta mit Kräutern zu.

Ihre Zutatenliste wurde erfolgreich versendet. Viel Freude beim Kochen!

Bitte überprüfen Sie Ihre E-Mail-Adresse!

Recaptcha check was failed! Please, reload the page and try again.

  • 250 g braune Champignons
  • 1 Schalotte
  • 2 Knoblauchzehen
  • 1/2 Bund glatte Petersilie
  • 1/2 Bund Schnittlauch
  • 20 g Pinienkerne
  • 200 g Spaghettini oder eine andere Pastasorte, siehe Einleitung
  • Salz
  • 2 Esslöffel Olivenöl
  • 1 1/2 Esslöffel Butter
  • schwarzer Pfeffer aus der Mühle
  • geriebener Sbrinz AOP zum Servieren
Einkaufsliste senden

Wer gerne feine Pastasorten mag, bereitet dieses Gericht mit Spaghettini, der dünnsten Spaghettisorte, oder mit Tagliolini zu, denn auf diese Weise kommen Pilze und Kräuter besonders gut zur Geltung.

Erschienen in
  • 04 | 2022, S. 65

Zubereitung

Schritt 1

Für die Pasta reichlich Wasser aufkochen.

Schritt 2

Inzwischen die Champignons rüsten und in Scheiben schneiden. Schalotte und Knoblauch schälen und fein hacken. Die Petersilie ebenfalls hacken, den Schnittlauch in Röllchen schneiden. Die Pinienkerne in einer Pfanne ohne Fett leicht anrösten. Auf einen Teller geben.

Schritt 3

Das kochende Wasser salzen und die Pasta darin bissfest garen.

Schritt 4

Gleichzeitig in einer beschichteten Bratpfanne das Olivenöl erhitzen. Schalotte und Knoblauch darin glasig dünsten. Die Hitze höherstellen, die Champignons beifügen und unter gelegentlichem Durchrütteln der Pfanne 2−3 Minuten braten. Zuletzt die Kräuter, die Pinienkerne und die Butter beifügen und die Pilze mit Salz sowie Pfeffer würzen.

Schritt 5

Die Pasta abschütten und sofort mit den Pilzen mischen. Nach Belieben eventuell mit etwas grob gemahlenem Pfeffer sowie geriebenem Sbrinz bestreuen und sofort servieren.

Artikel zum Rezept