Pochierte Pouletbrust an Verveine-Sauce

Der intensiv zitronige Duft macht Verveine nicht nur zu einem beliebten Kräutchen für Tees, auch in der Küche lässt sich die Zutat gut verwenden, beispiesweise zum Würzen von Saucen.

Pochierte Pouletbrust an Verveine-Sauce
Zutaten
Zubereitung

Zutaten

FÜR 4 PERSONEN

Zutatenliste versenden

Schicken Sie sich die Zutaten für Pochierte Pouletbrust an Verveine-Sauce zu.

Ihre Zutatenliste wurde erfolgreich versendet. Viel Freude beim Kochen!

Bitte überprüfen Sie Ihre E-Mail-Adresse!

  • 1 Zucchetti , ca. 300 g
  • Salz, schwarzer Pfeffer aus der Mühle
  • 1−2 Esslöffel Rapsöl
  • 1 unbehandelte Zitrone
  • 3−4 Zweige frische Verveine
  • 2 Schalotten
  • 1 dl Weisswein
  • 2 dl Gemüsebouillon
  • 3−4 Pouletbrüstchen, je nach Grösse
  • 1 dl Rahm
  • 1 Teelöffel Maizena
Einkaufsliste senden
FÜR DEN KLEINHAUSHALT

2 Personen: Zutaten halbieren, kleinere Pfanne verwenden.

Nährwert

Pro Portion
  • 286 kKalorien
  • 1196 kJoule
  • 35g Eiweiss
  • 12g Fett
  • 6g Kohlenhydrate
Erschienen in
  • 09|2019, S. 33

Zubereitung

Schritt 1

Den Zucchetti einmal in der Mitte halbieren. Die Zucchettistücke der Länge nach in dünne Scheiben schneiden. Beidseitig mit Salz und Pfeffer würzen.

Schritt 2

In einer Bratpfanne das Öl erhitzen. Die Zucchettischeiben darin portionenweise kurz auf beiden Seiten anbraten. Auf einen Teller geben und auskühlen lassen.

Schritt 3

Die Schale von ½ Zitrone fein abreiben und über die Zucchetti verteilen.

Schritt 4

Die Verveine-Blätter abzupfen. Die zarten Spitzen in feine Streifen schneiden und ebenfalls über die Zucchetti verteilen.

Schritt 5

Die Schalotten schälen und hacken.

Schritt 6

Mit einem scharfen Messer jede Pouletbrust waagrecht so tief einschneiden, dass sich die Brust in zwei aneinanderhängende Schnitzel aufklappen lässt. Die eine Seite der Brust mit den Zucchetti belegen und mit der anderen Hälfte decken. Mit Küchenschnur binden.

Schritt 7

In einer weiten Pfanne die restlichen Verveine-Blätter mit den Schalotten, dem Weisswein und der Gemüsebouillon aufkochen. Die Pouletbrüstchen in den Sud legen und diesen zugedeckt nochmals kurz vors Kochen bringen. Nun die Pouletbrüstchen am Siedepunkt je nach Grösse 12−15 Minuten garziehen lassen, dabei einmal wenden.

Schritt 8

Die Pouletbrüstchen aus dem Sud nehmen und warm stellen. Den Sud gut zur Hälfte einkochen lassen. Den Rahm mit dem Maizena verrühren, beifügen und aufkochen. Die Sauce in ein hohes Gefäss geben und mit dem Stabmixer möglichst fein pürieren, durch ein Sieb in die Pfanne zurück passieren und wenn nötig noch etwas einkochen lassen. Mit Salz, Pfeffer und Zitronensaft abschmecken.

Schritt 9

Zum Servieren die Pouletbrüstchen in jeweils 3−4 Stücke schneiden und auf vorgewärmten Tellern anrichten. Mit der Sauce umgiessen.