Poulet aux aromates - Poulet an Kräutersauce

Zutaten
Zubereitung

Zutaten

Für 6 Personen

Zutatenliste versenden

Schicken Sie sich die Zutaten für Poulet aux aromates - Poulet an Kräutersauce zu.

Ihre Zutatenliste wurde erfolgreich versendet. Viel Freude beim Kochen!

Bitte überprüfen Sie Ihre E-Mail-Adresse!

  • 2 Poulet je gut 1 kg schwer
Marinade
  • 2 Zwiebeln mittelgross
  • 1 Bund Petersilie glattblättrig
  • 2 Zitronen
  • 2 Esslöffel Weissweinessig
  • 1 1/2 dl Olivenöl
  • Salz, schwarzer Pfeffer aus der Mühle
Zum Schmoren
Zum Fertigstellen
  • 1 Bund Petersilie glattblättrig
  • Salz, schwarzer Pfeffer aus der Mühle
Einkaufsliste senden
Dazu passt

Ein Tian vert oder ein Kartoffelgratin.

Vorbereiten

Das Poulet kann 3–4 Stunden, aber besser nicht länger, im Voraus mariniert werden. Das Gericht selber schmeckt am besten frisch zubereitet. Keine Panik, wenn Sie beim Servieren Verspätung haben: Das Poulet auf kleinster Stufe zugedeckt auf dem Herd warm halten und unmittelbar vor dem Servieren noch gut erhitzen.

Nährwert

Pro Portion
  • 538 kKalorien
  • 2250 kJoule
  • 2g Kohlenhydrate
  • 32g Eiweiss
  • 41g Fett
Erschienen in
  • 9 | 2011, S. 35

Zubereitung

Schritt 1

Die Poulets in Portionenstücke teilen (evtl. vom Metzger machen lassen).

Schritt 2

Für die Marinade die Zwiebeln schälen und fein hacken. Die Petersilie ebenfalls hacken. Den Saft der Zitronen auspressen. Alle diese Zutaten in eine grosse Schüssel geben. Essig, Olivenöl, Salz und Pfeffer beifügen und gut verrühren. Die Pouletteile darin wenden. Etwa 1 Stunde marinieren lassen; die Fleischstücke von Zeit zu Zeit wenden.

Schritt 3

Die Pouletteile aus der Marinade nehmen und gut abtropfen lassen. Die Marinade zum Schmoren beiseitestellen.

Schritt 4

In einem Bräter etwas Olivenöl erhitzen. Die Pouletteile in 2 Portionen anbraten. Dann alle Fleischstücke wieder in die Pfanne schichten und den Noilly Prat sowie den Weisswein dazugiessen. Die Marinade beifügen. Die Thymian- und Rosmarinzweige dazulegen. Die Pouletteile zuerst zugedeckt etwa 20 Minuten, dann weitere 30 Minuten ungedeckt auf mittlerem, später auf eher kleinem Feuer schmoren lassen; dabei regelmässig wenden und immer wieder mit Jus aus der Pfanne übergiessen. Am Schluss soll die Garflüssigkeit stark eingekocht sein.

Schritt 5

Die Petersilie fein hacken. Unmittelbar vor dem Servieren zu den Pouletteilen geben und die Sauce mit Salz sowie Pfeffer abschmecken.

Die meisten provenzalischen Fleischgerichte werden langsam geschmort, oft mit reichlich Kräutern und grosszügig Olivenöl, was sie zart und saftig werden lässt. Bei diesem Pouletgericht ist wichtig, dass die Teile immer wieder gewendet und übergossen werden, damit sie ein gleichmässig würziges Aroma erhalten; dabei soll der Jus fast sirupartig einkochen.