Provenzalische Hackfleischsteaks mit Spitzkohl

Diese Hacksteaks kann man mit Spitzkohl oder auch Krautstielen zubereiten, beides hat seinen Reiz. Entscheiden Sie nach Lust und Laune.

Provenzalische Hackfleischsteaks mit Spitzkohl
Zutaten
Zubereitung

Zutaten

Für 4–6 Personen

Zutatenliste versenden

Schicken Sie sich die Zutaten für Provenzalische Hackfleischsteaks mit Spitzkohl zu.

Ihre Zutatenliste wurde erfolgreich versendet. Viel Freude beim Kochen!

Bitte überprüfen Sie Ihre E-Mail-Adresse!

Einkaufsliste senden

Nährwert

Pro Portion
  • 643 kKalorien
  • 2690 kJoule
  • 8g Kohlenhydrate
  • 30g Eiweiss
  • 53g Fett
Erschienen in
  • 6 | 2012, S. 23

Zubereitung

Schritt 1

Die Bratspecktranchen etwa 20 Minuten ins Tiefkühlfach legen. Sie lassen sich anschliessend besser fein schneiden. Das Schweinsnetz in reichlich kaltem Wasser einweichen.

Schritt 2

Den Spitzkohl rüsten, dann in Streifen schneiden. In Salzwasser oder im Dampf etwa 5 Minuten weich kochen. Abschütten, gründlich kalt abschrecken, auf ein Küchentuch geben und trockentupfen. Anschliessend mit einem grossen Messer grob hacken. In eine Schüssel geben.

Schritt 3

Die Petersilie fein hacken. Zum Spitzkohl geben.

Schritt 4

Die Bratspecktranchen in feine Streifchen und diese in Würfelchen schneiden. In einer Bratpfanne langsam im eigenen Fett leicht braten. Zum Spitzkohl geben.

Schritt 5

Das Hackfleisch und die Eigelb zum Spitzkohl geben. Alles kräftig mit Salz sowie Pfeffer würzen und zu einem kompakten Fleischteig kneten.

Schritt 6

Das Schweinsnetz gut abtropfen lassen, mit Küchenpapier leicht trockentupfen und auf der Arbeitsfläche auslegen. Daraus 12 Quadrate von etwa 12 x 12 cm schneiden. In die Mitte eines jeden Quadrates 1 Salbeiblatt legen. Aus dem Fleischteig 12 Küchlein formen. Je 1 Küchlein in die Mitte eines Schweinsnetzquadrates legen und einwickeln. Die Hacksteaks rundum mit Olivenöl bepinseln.

Schritt 7

Die Hacksteaks über nicht zu heisser Glut etwa 20 Minuten braten, dabei regelmässig wenden.

Von dieser traditionellen provenzalischen Spezialität gibt es zwei Varianten: Die einen schwören auf Spitzkabis – das junge, zarte Kohlgemüse, wie es jetzt auf dem Markt erhältlich ist –, die anderen bereiten die Hackfleischtätschli mit Krautstielen zu. Beides hat seinen Reiz – entscheiden Sie selbst nach Lust und Laune! Wir haben die Spitzkohl-Variante gewählt. Wenn man Krautstiele verwendet, diese mitsamt Blättern verwenden.