Riesencrevetten an roter Currysauce

Die rote Currypaste liegt von der Schärfe her zwischen der milderen gelben und der scharfen grünen. Mehr Schärfe wäre für die Crevetten aber zu viel.

Zutaten
Zubereitung

Zutaten

Für 4-5 Personen

Zutatenliste versenden

Schicken Sie sich die Zutaten für Riesencrevetten an roter Currysauce zu.

Ihre Zutatenliste wurde erfolgreich versendet. Viel Freude beim Kochen!

Bitte überprüfen Sie Ihre E-Mail-Adresse!

  • 2 Chilischoten getrocknet
  • 750 g Riesencrevetten in der Schale, jedoch ohne Kopf
  • 2 Esslöffel Oel
  • 6 dl Kokosmilch (aus Tetrapak oder Dose)
  • 2 Esslöffel Fischsauce thailändisch
  • 2 Esslöffel Currypaste rot
  • 1 Esslöffel Terasi (Garnelenpaste) (Crevettenpaste)
  • 1/2 Bund Koriander frisch
Einkaufsliste senden
Dazu passt

Reis.

Nährwert

Pro Portion
  • 328 kKalorien
  • 1372 kJoule
  • 7g Kohlenhydrate
  • 30g Eiweiss
  • 19g Fett
  • 8 ProPoints
Erschienen in
  • 2 | 2012, S. 30

Zubereitung

Schritt 1

Die Chilischoten in warmem Wasser einweichen.

Schritt 2

Die Riesencrevetten aus der Schale lösen; am besten geht dies, wenn man die Schale auf der Bauchseite mit einer Schere aufschneidet. Die Schalen beiseitelegen. Die Riesencrevetten kurz unter kaltem Wasser spülen und auf Küchenpapier trockentupfen.

Schritt 3

In einem Wok oder in einer weiten Pfanne das Öl erhitzen. Die Crevettenschalen darin kräftig anbraten. Kokosmilch, Fischsauce und eingeweichte Chilischoten beifügen. Alles 10 Minuten kochen lassen. Dann die Sauce in eine Schüssel absieben.

Schritt 4

Die Sauce in die Pfanne zurückgeben. Die Currypaste beifügen und alles unter Rühren aufkochen. Die Garnelenpaste dazugeben.

Schritt 5

Die Riesencrevetten in die Sauce legen und zugedeckt auf kleinem Feuer vor dem Siedepunkt 5-7 Minuten gar ziehen lassen.

Schritt 6

Inzwischen die Korianderblättchen von den Zweigen zupfen. Über das fertige Gericht streuen.

Currys im thailändischen Stil werden in der Regel mit Currypaste zubereitet. Es gibt sie in verschiedenen Schärfegraden. Allgemein gilt: Die grüne Currypaste ist schärfer als die rote. Es lohnt sich durchaus, ein Glas Currypaste zu kaufen, denn sie hält sich auch angebrochen im Kühlschrank 2-3 Monate und kann überall dort verwendet werden, wo Currypulver gefragt ist. Alle Zutaten in diesem Rezept sind in grösseren Filialen von Grossverteilern oder in Asia-Shops erhältlich.