Rindscarpaccio mit gebratenen Champignons
No1ACF6we3Wg.jpg
No1ACF6we3Wg.jpg
Eigenschaften
Lactosefrei
Glutenfrei

ZUBEREITUNG

1
Das Filet vom Metzger in sehr dünne Scheiben schneiden lassen (A). Schneidet man das Fleisch zu Hause, was von der Frische her empfehlenswert ist, so gibt man es zuerst 45–60 Minuten ins Tiefkühlfach, dann lässt es sich besser bzw. dünner aufschneiden.
2
Petersilienblätter von den Zweigen zupfen und fein hacken. Champignons kurz kalt abspülen, den Stiel etwas zurückschneiden, dann die Pilze in etwa 3 mm dicke Scheiben schneiden (B).
3
Zitronensaft, Salz und Pfeffer sowie das Olivenöl in eine kleine Schüssel geben und mit dem Schwingbesen zu einer sämigen Sauce rühren (C). Die gehackte Petersilie untermischen.
4
Die Zubereitung:
5
Das aufgeschnittene Fleisch auf 2 Tellern auslegen. Die Zitronensauce am besten mit Hilfe eines Küchenpinsels auf dem Fleisch ausstreichen (D). Serviert man das Carpaccio nicht sofort, mit Folie bedeckt bei Zimmertemperatur höchstens noch 30 Minuten stehen lassen.
6
Eine Bratpfanne leer stark erhitzen. Die Champignons hineingeben und etwa 1 Minute kräftig anbraten (E). Sie sollen beim Braten ein leicht knisterndes Geräusch machen. Wichtig: Die Pilze wirklich sehr heiss braten, damit sie kein Wasser ziehen! Dann 1–2 Esslöffel Olivenöl beifügen und die Pilze kurz weiter braten. Ziehen die Champignons irgendwann Wasser, dieses vollständig verdampfen lassen!
7
Die noch warmen Champignons über das Carpaccio verteilen (F) und alles mit Salz und schwarzem Pfeffer aus der Mühle bestreuen. Sofort servieren.

Nährwert

Pro Portion

2 g Kohlenhydrate
17 g Eiweiss
33 g Fett
381 g kKalorien

Zutaten

150 g Rindsfilet gut gelagert
0.5 Bund Petersilie glattblättrig
200 g Champignons möglichst feste Pilze mit geschlossenen Hüten
1 Esslöffel Zitronensaft
Salz, schwarzer Pfeffer aus der Mühle
0.5 dl Olivenöl kaltgepresst
2 Esslöffel Olivenöl
Zutaten per E-Mail senden

Nährwert

Pro Portion

2 g Kohlenhydrate
17 g Eiweiss
33 g Fett
381 g kKalorien
erschienen in

Das könnte sie ebenfalls interessieren