Rindshuftstreifen an Frühlingszwiebel-Kerbel-Sauce

Ein unkompliziertes, schnelles Frühlingsgericht, dass sich auch mit anderen Fleischsorten zubereiten lässt. Auch mit den Kräutern in der Sauce darf variiert werden.

Fertig in 25 Minuten
Zutaten
Zubereitung

Zutaten

Für 2 Personen

Zutatenliste versenden

Schicken Sie sich die Zutaten für Rindshuftstreifen an Frühlingszwiebel-Kerbel-Sauce zu.

Ihre Zutatenliste wurde erfolgreich versendet. Viel Freude beim Kochen!

Bitte überprüfen Sie Ihre E-Mail-Adresse!

  • 300 g Rindshuft gut gelagert
  • 2 Frühlingszwiebeln
  • 1/2 Bund Kerbel siehe Rezept-Tipp
  • Salz
  • schwarzer Pfeffer aus der Mühle
  • 1 Esslöffel Bratbutter
  • 1 dl Portwein weiss, oder Noilly Prat
  • 100 g mittelbreite Bandnudeln
  • 1 Esslöffel Butter
  • 1 1/2 dl Gemüsefond oder -bouillon
  • 1 dl Rahm
Einkaufsliste senden

Nährwert

Pro Portion
  • 720 kKalorien
  • 3012 kJoule
  • 43g Eiweiss
  • 41g Fett
  • 39g Kohlenhydrate
Erschienen in
  • 05 | 2015, S. 71

Zubereitung

Schritt 1

Reichlich Wasser für die Teigwaren aufkochen.

Schritt 2

Inzwischen die Rindshuft in gut ½ cm dicke Scheiben und diese in ½ cm breite Streifen schneiden.

Schritt 3

Die Frühlingszwiebeln rüsten. Den weissen Teil fein hacken, das schöne Grün in dünne Ringe schneiden. Vom Kerbel etwa ⅓ der Blätter abzupfen und beiseitestellen, das restliche Kraut fein hacken.

Schritt 4

Die Rindshuftstreifen mit Salz und Pfeffer würzen. In einer Bratpfanne die Bratbutter rauchheiss erhitzen. Die Rindshuftstreifen hineinlegen und auf der ersten Seite kräftig 1 Minuten anbraten. Dann wenden und nur noch 15 Sekunden weiterbraten. Das Fleisch auf einen Teller geben und mit Alufolie decken. Den Bratensatz mit dem Portwein oder Noilly Prat auflösen und durch ein feines Sieb in eine kleine Schüssel giessen. Die Pfanne mit Küchenpapier ausreiben.

Schritt 5

Das Teigwarenwasser salzen. Die Bandnudeln hineingeben und bissfest garen.

Schritt 6

Inzwischen in der Bratpfanne knapp die Hälfte der Butter (½ Esslöffel) erhitzen. Das Weisse der Frühlingszwiebeln darin andünsten. Den Bratenjus und den Gemüsefond oder die -bouillon dazugeben und auf grossem Feuer gut zur Hälfte einkochen lassen.

Schritt 7

Die Bandnudeln abschütten, gut abtropfen lassen, in die Pfanne zurückgeben und mit der restlichen Butter (½ Esslöffel) mischen. Warm halten.

Schritt 8

Den Rahm und das Frühlingszwiebel-Grün zur Sauce geben und diese noch einen Moment kochen lassen, bis sie leicht bindet. Am Schluss den gehackten Kerbel untermischen und die Sauce mit Salz und Pfeffer abschmecken.

Schritt 9

Das Fleisch mitsamt entstandenem Jus in die Sauce geben und nur noch gut heiss werden lassen. Die Nudeln auf vorgewärmten Tellern anrichten, die Rindshuftstreifen mit Sauce daraufgeben und mit den beiseitegestellten Kerbelblättchen bestreuen.

Dieses frühlingshafte, unkomplizierte Saucengericht gelingt auch mit anderen Fleischsorten. Gut geeignet sind Schweinsfilet oder Pouletbrüstchen, die man wie die Rindshuft in Scheiben und dann in Streifen schneidet. Wer das Frühlingskraut Kerbel nicht mag, kann es durch frischen Oregano oder Majoran ersetzen.